Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.C05348: Sonderausstellung "Ich bin ganz von Glas" - Marianne Brandt und die gläserne Kunst von heute
am 02.10.2019Anmeldeschluss: 04.09.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Brandl-Bennewitz, Sabine; +49 371 5366-421
Ansprechpartner organisatorisch: Buschbeck, Jennifer; +49 371 5366-423

Beschreibung

2019, wenn überall in Deutschland und der Welt an das 100-jährige Gründungsjubiläum des Bauhauses erinnert wird, widmet sich die Ausstellung im Industriemuseum den funktionalen und metaphorischen Möglichkeiten des Werkstoffs Glas, der wie kein anderes Material die visionären Anfänge der bedeutenden deutschen Gestaltungsschule geprägt hat.

Glas ist heute eines der unverzichtbarsten Materialien in unserem Leben. Jeden Tag sehen wir in die Welt durch Glas: Gläsern sind viele Fassaden, alle Fenster und die meisten Bildschirme. In den Linsen der Mikroskope, Teleskope und Kameras ist Glas einer unserer wichtigsten Verbündeten bei den technisch gestützten Wahrnehmungen unserer Umwelt und erlaubt Einblicke in sonst verschlossene Dimensionen.

Die Ausstellung zeigt 60 Arbeiten von Gestaltern, Fotografen und Künstlern aus aller Welt, die von einem internationalem Kuratorium mit der Frage ausgewählt werden, ob und inwiefern sich mit Glas heute utopisch aufgeladene, verheißungsvolle Visionen verbinden lassen. Die Arbeiten in einzigartigem Dialog zwischen angewandter, bildender und experimenteller Kunst korrespondieren mit ikonischen, aber auch mit eher privaten Arbeiten der Chemnitzer Gestalterin und Künstlerin Marianne Brandt. Chemnitzer Bürger werden zudem eingeladen, mit ihren ganz persönlichen Glasschätzen und den damit verbundenen Geschichten ein Teil der Ausstellung zu werden. Ziel ist eine Ausstellung mit brillanter Ausstrahlung, einer gläsernen Feierlichkeit aber auch konzentrierten Fragen danach, wie wir mit dem Phänomen des Gläsernen zukünftig leben können.

Für die Lehrkräfte wird sichtbar, wie vielfältig der Werkstoff Glas betrachtet werden kann: als Material, welches die visionären Anfänge des Bauhauses geprägt hat, als Gestaltungsmaterial gestern, heute und morgen, in methaphorischer Übertragung - angelehnt an ein Gedicht von Marianne Brandt und den Titel der Ausstellung: „Ich bin ganz von Glas und als Ausgangspunkt für einen internationalen Gestalter-Wettbewerb.

Begleitet wird die Ausstellung von museumspädagogischen Angeboten. Hier erfahren Kinder und Jugendliche u.a. von der Künstlerin Marianne Brandt, ihrem Schaffen und ihrer Lebenssituation. Sie lernen die Formen der Fotografie der 1920er Jahre kennen und erproben diese selbstständig. Die Kinder und Jugendlichen erfahren von den Gestaltungsmöglichkeiten mit dem Material Glas in Form von Angeboten (Gestaltungskurse, angelehnt an den Vorkurs des Bauhauses, sowie Film-und Literaturprojekte).


Ziele

Die Teilnehmer lernen die Bauhaus-Künstlerin Marianne Brandt in den Fassetten ihres künstlerischen Schaffens kennen.

Die Teilnehmer erfahren vom Dialog zwischen angewandter, bildender und experimenteller Kunst.

Die Teilnehmer erkennen Bezüge zum Lehrplan und Möglichkeiten, die Ausstellung als außerschulischen Lernort zu nutzen.

Die Teilnehmer erfahren von den funktionalen und metaphorischen Möglichkeiten des Werkstoffes Glas.


Inhalte

··
  • Vorstellung der Künstlerin Marianne Brandt (Glas- und Metallgestaltung, Lyrikerin etc.)
  • ·
  • Vorstellung des 7. Internationalen Marianne Brandt Wettbewerbs
  • ·
  • Vorstellung der funktionalen und metaphorischen Möglichkeiten des Werkstoffs Glas
  • ·
  • Präsentation der möglichen Projekttage
  • ·
  • Präsentation von Führungsangeboten
  • ·
  • Präsentation der Ferienangebote

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schularten


Hinweise

Bitte bringen Sie Schreibmaterial mit.


Veranstaltungstermine

am von bis
02.10.2019 15:00 17:00

Anmeldeschluss

04.09.2019

Dozenten

Name von
Blume, Torsten Stiftung Bauhaus Dessau, Dessau
Polig, Anett Sächsisches Industriemuseum Chemnitz, Chemnitz

Veranstaltungsort

  • Sächsisches Industriemuseum Chemnitz, Zwickauer Straße 119, 09112 Chemnitz Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05348