Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R01269: Fachbezogene Fortbildung Physik und andere Naturwissenschaften
Moderne Methoden der Nanoanalytik
vom 10.06.2020 bis 11.06.2020Anmeldeschluss: 13.05.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Arnold, Peter; +49 351 83 24 376
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Unser gesellschaftliches Leben wird heute wie kaum jemals zuvor von Neuentwicklungen in den Bereichen Elektronik, Kommunikation und Medien beeinflusst. Ermöglicht wird dieses Phänomen nicht zuletzt durch das Verständnis und die Kontrolle von Materialien und deren Eigenschaften auf immer kleineren Längenskalen, die bis hinunter auf die atomare Ebene reichen. Ohne den gleichzeitigen Fortschritt immer höher auflösender Analytik-Verfahren, die nicht nur nanoskopische Einblicke in den strukturellen und chemischen Aufbau der Materie, sondern vermehrt auch die Vermessung physikalisch-chemischer Eigenschaften auf diesen Längenskalen erlauben, wären diese Fortschritte nicht denkbar.

Der Workshop kombiniert einen Theorie-Teil, der einen Überblick über moderne Verfahren zur Festkörper-Nanoanalyik gibt und ausgewählte Methoden im Detail vorstellt, mit einem praktischen Teil, in dem die Teilnehmenden in hands-on-Experimenten Eindrücke von der Arbeit an solchen Geräten sammeln können. Der Workshop soll das Interesse der Teilnehmenden an modernen Verfahren der Materialcharakterisierung wecken und dazu anregen, diese Methoden im naturwissenschaftlichen Unterricht zu thematisieren.


Ziele

Die Teilnehmer/innen haben eine Vorstellung von der Bedeutung moderner Nanoanalytik und einen Überblick über die Verfahren gewonnen.

Sie haben exemplarisch für einige der Methoden die physikalischen Grundlagen im Detail vertieft.

Sie haben durch (Gruppen-)Experimente persönliche Erfahrungen im Umgang mit den zum Teil komplexen Geräten gemacht.

Unter dem Transferaspekt haben die Teilnehmer/innen Möglichkeiten zur Integration in den Unterricht erarbeitet.


Inhalte

··
  • Die Relevanz kleiner Längenskalen
  • ·
  • Röntgenmikroskopie und -tomographie: Fehlersuche am Bauteil
  • ·
  • Raster-Elektronenmikroskopie und Mikroanalyse
  • ·
  • Transmissionselektronenmikroskopie: Atomar aufgelöste Analytik
  • ·
  • Nanostrukturierung mit fokussierten Ionenstrahlen: Eine Werkstatt für den Nanokosmos
  • ·

Zielgruppe

Fachberater/innen sowie weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben oder Funktionen im Fach Physik an Oberschulen, Gymnasien und Beruflichen Gymnasien sowie Führungskräfte, die in diesem Fach und diesen Schularten unterrichten


Hinweise

Der praktische Teil am 2. Tag findet im Dresden Center for Nanoanalysis (DCN) der TU Dresden, Barkhausenbau, Helmholtzstr. 18, 01069 Dresden, statt.


Veranstaltungstermine

am von bis
10.06.2020 10:00 17:30
11.06.2020 09:00 16:30

Anmeldeschluss

13.05.2020

Veranstaltungsort

  • Landesamt für Schule und Bildung, Fortbildungs- und Tagungszentrum, Siebeneichener Schlossberg 2, 01662 Meißen Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R01269