Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit dem 01.07.2021 führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. Veranstaltungen im online-Format sind und bleiben jedoch auch weiterhin wichtiger Teil des Angebots. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Für eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen beachten Sie bitte folgende Regelungen:

  1. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Fortbildung ist entsprechend der 3G-Regel ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Nachweis über eine Genesung oder ein tagesaktueller Test auf SARS-CoV-2 (maximal 24 Stunden alt). Die Nachweise werden zu Beginn der Veranstaltung geprüft. Ein Nachreichen ist nicht möglich.
  2. In den Fortbildungsräumlichkeiten gilt grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes. Diese können Sie am Sitzplatz ablegen. Es sind die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen).
  3. Falls Sie Symptome wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust haben oder eine Quarantänepflicht besteht, bleiben Sie der Veranstaltung bitte fern.
  4. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Eine Absage von Präsenzveranstaltungen ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Entwicklung der Lage dies notwendig macht. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.D06186: Archäologie entdecken und erleben im Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krusnohori
am 29.11.2021Anmeldeschluss: 28.10.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Braun, Steffen; +49 351 8324-345
Ansprechpartner organisatorisch: Aulich, Alexandra; +49 351 8324-374

Beschreibung

Das Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krusnohori mit einer Vielzahl an außerschulischen Lernorten bietet eine herausragende Möglichkeit, das Thema Welterbe und seine Bedeutung aufzuzeigen. Als historische Zeugnisse geben die Bergbaudenkmale Aufschlüsse über das Leben und die geschichtliche Entwicklung einer Region. Was wissen wir über den frühen Bergbau im Erzgebirge im 12. Jahrhundert? Wie lebten und arbeiteten mittelalterlicher Bergleute über und unter Tage? Welche Themen, mit denen sich die Archäologie beschäftigt, lassen sich an den archäologischen Stätten der Montanregion aufzeigen? Lernen am außerschulischen Lernort „Welterbe ermöglicht es den Schülern, das eigene Erbe und die dazugehörige Geschichte vor Ort zu verstehen, sich mit der Vielfalt des Erbes der Menschheit auseinandersetzen. Das Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krusnohori umfasst drei archäologische Stätten - darunter die mittelalterlichen Silberbergwerke in Dippoldiswalde. Die sensationellen Ergebnisse der Grabungen in Dippoldiswalde sorgten bald weit über Sachsen hinaus für Gesprächsstoff, denn die gut erhaltenen Funde - darunter komplette Leitern, hölzerne Grubeneinbauten, Haspeln und Gerätschaften des 12.-14. Jahrhunderts - sind einzigartig. Sie geben uns Einblicke in den frühen, mittelalterlichen Bergbau, in das damalige Leben und helfen, die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft zu gestalten.


Ziele

Die Teilnehmer erhalten Informationen zum Welterbeprogramm der UNESCO, das Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krusnohori und zur Bedeutung des Welterbes für den Schulunterricht. Sie erfahren, wie archäologische Stätten als außerschulische Lernorte für Lernprozesse genutzt werden können (Lernen am Denkmal). Sie erfahren wie neue Medien zur Vermittlung archäologischen Erbes an Schülern eingesetzt werden können und welche. Sie finden Anknüpfungspunkte an den Lehrplan und können gemeinsam neue Ideen und Umsetzungsformen diskutieren und entwickeln.


Inhalte

  • Informationen zur Bedeutung des archäologischen Erbes im Welterbe-Kontext und zum Welterbe-Programm allgemein
  • Anknüpfungspunkte an Rahmenlehrplan und Einbindung in den Unterricht
  • Kennenlernen, Erleben und Verstehen archäologischer Stätten und von Möglichkeiten und Perspektiven für Zusammenarbeit
  • Stärkung des Austauschs zwischen Forschenden, Vermittlern und Lehrkräften zur Weiterentwicklung schülergerechter Formate und Angebote

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schularten


Veranstaltungstermine

am von bis
29.11.2021 09:00 16:00

Anmeldeschluss

28.10.2021

Dozenten

Name von
N. N., k.A.

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06186