Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.D06288: Möglichkeiten zur Gestaltung eines handlungsorientierten Geometrieunterrichts
vom 28.10.2021 bis 29.10.2021Anmeldeschluss: 16.09.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Klötzer, Uta; +49 351 8439-144
Ansprechpartner organisatorisch: Buttendorf, Heike; +49 351 8324-423

Beschreibung

Der Geometrieteil ist innerhalb des Mathematikunterrichts noch oft das „Stiefkind. Kinder dagegen sind meist schnell für Geometrie zu begeistern, denn hier können sie handeln und begreifen. Auch Kinder, die in Arithmetik schwächer sind, lösen oft erfolgreich und mit Freude geometrische Aufgaben. Die Vorbereitung und Durchführung von Geometrieunterricht ist allerdings oft ebenso zeit- wie materialaufwändig. Damit sich dieser Aufwand durch gute Unterrichtsergebnisse auszahlt, müssen Aktivitäten geeignet ausgewählt und mit geistigen Tätigkeiten der Kinder verbunden werden. In der Fortbildung werden viele originelle Aufgaben vorgestellt, mit denen die Kinder motiviert inhaltsbezogene und allgemeine mathematische Kompetenzen handlungsorientiert erwerben können. Im Mittelpunkt stehen dazu geeignete erprobte, aber meist kaum bekannte Aufgaben, die mit wenig Aufwand an Zeit und Material eingesetzt werden können.


Ziele

Die Teilnehmer kennen und bewerten Wege zum Erwerb geometrischer Kompetenzen und begründen deren Bedeutung (bezüglich geometrischer Begriffe, Raumvorstellung ...).

Sie kennen viele motivierende Aufgaben, Experimente und erstaunliche Möglichkeiten zur Entwicklung von Kompetenzen im Bereich der ebenen und der räumlichen Geometrie.

Die Lehrkräfte organisieren das Arbeiten mit diesen Aufgaben so, dass die Kinder sich ausgehend von äußeren Handlungen mit dem Aneignungsgegenstand geistig auseinandersetzen.

Sie beschreiben den Weg zum Endniveau der Klasse 4 und die Etappen dorthin.


Inhalte

  • In den Klassen 1 bis 4 zu erwerbende geometrische Kompetenzen und deren Sinn und Nutzen oder: Wenn man die Definition des Quadrates nicht kennt, ist das auch kein Beinbruch.
  • Handlungsorientiertes Arbeiten an ebenen Figuren und Körpern: Experimente und Objekte (zum Beispiel platonische Körper und deren Herstellung)
  • Spiegelung, Drehung und Symmetrien in Figuren, Ornamenten und Parketten (Bandornamente, archimedische Parkette, platonische Parkette)
  • Erwerb räumlich-visueller Qualifikationen (Entwicklung des räumlichen Vorstellungsvermögens)

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Mathematik an Grundschulen oder Förderschulen, insbesondere auch Seiteneinsteiger


Hinweise

Bitte bringen Sie Schere, Zirkel, Klebestift, eine Tageszeitung und Gitterpapier mit quadratischen Kästchen mit.

Bitte geben Sie bei der Beantragung der Fortbildung den Übernachtungswunsch an.

Notwendig werdende Übernachtungen buchen Sie bitte eigenständig. Das Landesamt für Schule und Bildung erstattet für Lehrkräfte von Schulen in öffentlicher Trägerschaft die Fahrt- und Übernachtungskosten lt. SächsRKG. Bitte stellen Sie vor Antritt der Fahrt einen Fortbildungsreiseantrag (<https://www.schule.sachsen.de/622.htm?id=196>).

Hotels in der Landeshauptstadt Dresden erheben eine Beherbergungssteuer. Bitte beantragen Sie mit dem Fortbildungsreiseantrag die Freistellung von der Steuer (<http://www.dresden.de/media/pdf/formulare/Vdr22.044_Arbeitgeberbestaetigung.pdf>).

Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft klären die Übernahme der Kosten mit dem Schulträger.


Veranstaltungstermine

am von bis
28.10.2021 08:30 17:00
29.10.2021 08:30 17:00

Anmeldeschluss

16.09.2021

Dozenten

Name von
Eichler Prof. Dr., Klaus-Peter Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Gmünd

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06288