Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.SBI07216: Flucht, ihre Ursachen und die Situation in den Herkunftsländern (Forum)
am 17.08.2017Anmeldeschluss: 20.07.2017  

  • dummy

Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Wohlfarth, Angela; (03 51) 83 24 378
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Kaum ein Ereignis beschäftigt uns seit 2015 so stark wie die Flüchtlingskrise in Europa. Mehr als eine Million Personen versuchten seither über das Mittelmeer in die Europäische Union zu gelangen. Dabei starben bisher etwa 3735 Menschen. Die Flüchtlinge kommen fast zur Hälfte aus Syrien, jeder Fünfte kommt aus Afghanistan, acht Prozent aus dem Irak. Es stellt sich die Frage nach dem Warum. Der Bürgerkrieg in Syrien, staatlicher und islamistischer Terrorismus sowie mangelnde wirtschaftliche Perspektiven in den Herkunftsländern haben sicher einen großen Anteil, jedoch gibt es neben der Krise selbst aus wissenschaftlicher Sicht auch eine "Krise um die Kenntnis der Fluchtursachen". Das Forum setzt an dieser Problematik an und gibt einen Überblick zu aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die der Lehrkraft Material für die Beantwortung von Schülerfragen liefern soll.

Im Kontext der Flüchtlingsströme bewegen uns und unsere Schüler/innen auch die Gräueltaten des sogenannten Islamischen Staates (IS). Im Forum wird die "Strategie der Kulturgutzerstörung durch den IS im Nahen Osten" erörtert.

Neben den wertvollen Impulsen aus dem Bereich der geographischen Konfliktforschung bietet das Forum einen vertieften Blick auf die aktuelle Situation im Ankunftsland Deutschland. Dabei rückt das für die schulische Auseinandersetzung wichtige Thema der "Angst vor dem Fremden" in den Fokus.


Ziele

Die Teilnehmer/innen haben einen Überblick zur aktuellen geographischen Konfliktforschung über die Ursachen der aktuellen Flüchtlingskrise erhalten.

Sie haben sich zur Situation in den Herkunftsländern informiert.

Die Teilnehmenden haben Einblick in die Strategie der Kulturgutzerstörung durch den IS im Nahen Osten erlangt.

Sie haben über die Situation im Ankunftsland Deutschland, insbesondere über die Angst vor dem Fremden, reflektiert.


Inhalte

  • Flüchtlingskrise in Europa
  • Krise um die Kenntnis der Fluchtursachen
  • Kulturgutzerstörung durch den IS im Nahen Osten
  • Wiederaufbauszenarien in Syrien
  • Ängste im interkulturellen Kontext im Ankunftsland Deutschland
  • Wir und die anderen
  • Politische und soziale Faktoren der Einstellung gegenüber dem Fremden
  • Sachsen - interkulturell kompetent?!

Zielgruppe

Fachberater/innen sowie weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben oder Funktionen aller Fächer und Schularten


Veranstaltungstermine

am von bis
17.08.2017 10:00 17:30

Anmeldeschluss

20.07.2017

Veranstaltungsort

  • Sächsisches Bildungsinstitut, Fortbildungs- und Tagungszentrum Meißen, Siebeneichener Schlossberg 2, 01662 Meißen Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/SBI07216