Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.SBI07511: Symposium Performance
Act Move Perform. Performance und Performativität in Kunst und Bildung
vom 30.09.2017 bis 07.10.2017Anmeldeschluss: 08.09.2017  

  • dummy

Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kröber, Henno; (03 51) 83 24 373
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts prägen prozessorientierte und körperbetonte Kunstformen - beispielhaft sichtbar in der Präsentation der Arbeit "These Associations" des Künstlers Tino Sehgal im Juli 2017 im Albertinum Dresden - in starkem Maße die lokale als auch die globale Kulturszene.

Performance als Kunstform und Performativität als handelndes Erfahrungswissen beschreiben Aspekte künstlerischer Praxis, die vor allem für Bildungsprozesse unabdingbar geworden sind. Kunst und Bildung erlangen über das Performative eine spannungsvolle Symbiose.

In vielen Lehrplänen wird die Entwicklung von Kompetenzen für forschendes und performatives Verhalten der Schüler gefordert. Ein Drittel des sächsischen Lehrplans im Fach Kunst beschäftigt sich mit körperlich-darstellerischen Künsten wie z.B. der Performancekunst.

In acht Workshops werden von den Ansätzen her verschiedene Vermittlungsstrategien nebeneinandergestellt und für einen innovativen Kunstunterricht umsetzbar gestaltet. Die gemeinsamen Erfahrungen werden in Foren und Diskussionsrunden reflektiert und durch Performance Art Lectures bereichert.


Ziele

  • Die Teilnehmer haben in Aufführungen und Präsentationen von renommierten Künstlerinnen und Künstlen Einblick in die zeitgenössische Performance Kunst-Szene erhalten.
  • Sie haben in Workshops zeitgenössische Lehrkonzepte der Performance Kunst erprobt.
  • Die Teilnehmer haben diese Lehrkonzepte diskutiert und körperlich-handelnd eigene Praxisideen für die Arbeit mit jungen Lernenden entwickelt.
  • Sie haben
  • zeitgenössische Vermittlungsstrategien für Performance Kunst gemeinsam erfahren, erprobt und diskutiert.

Inhalte

  • Erprobung und Diskussion von Lehrkonzepten der Performance Kunst in Workshops
  • Improvisation und Spiel in Bezug auf faktisches, situationsbezogenes Handeln
  • Vernetzung von Lehrkonzepten, eigenem künstlerischen Handeln und individueller Lehrkonzeption mit Bezug auf Unterrichtspraxis im Lernbereich 3 der sächsischen Lehrpläne im Fach Kunst
  • artists talks und lectures zu zeitgenössischer Performance Kunst

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schularten im Fach Kunst und dem künstlerischen Profil


Hinweise

Die Zuteilung der Workshops erfolgt im Zufallsprinzip nach Anmeldung. Durch den Wechsel des Workshops am Mittwoch wird ein breitgefächerter Einblick in zeitgenössische Performancevermittlung gewährleistet.

Das Symposium setzt sich inhaltlich mit Lehrkonzepten der Performance Kunst auseinander. Diese werden in Workshops erprobt und zur Diskussion gestellt. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer durchläuft jeweils zwei zweieinhalbtägige Workshops mit verschiedenen Künstler, um die eigenen Erfahrungen vielfältig zu kontrastieren. Darüber hinaus präsentieren Künstlerinnen und Künstler, Studierende sowie Schüler bereits vor Beginn der Workshopwoche verschiedene Performanceformate.

Folgende Künstler/innen werden in Dresden eigene Performances aufführen und ihre Lehrkonzepte in Workshops präsentieren:

Stefanie Trojan (Deutschland) / Arti Grabowski (Polen) / Dorothea Rust (Schweiz) / Jaan Toomik (Estland) / BBB Johannes Deimling (Deutschland) / Necaket Ekici (Deutschland) / Wolfgang Sautermeister (Deutschland) / Marilyn Arsem (USA) / Vivian Chinasa Ezugha (Namibia/London)

Weitere Informationen unter: https://act-move-perform.com/fachbezogene-fortbildung-kunst/


Veranstaltungstermine

am von bis
30.09.2017 09:00 17:30
01.10.2017 09:00 17:30
02.10.2017 09:00 17:30
03.10.2017 09:00 17:30
04.10.2017 09:00 17:30
05.10.2017 09:00 17:30
06.10.2017 09:00 17:30
07.10.2017 09:00 17:30

Anmeldeschluss

08.09.2017

Veranstaltungsort

  • Sächsisches Bildungsinstitut, Fortbildungs- und Tagungszentrum Meißen, Siebeneichener Schlossberg 2, 01662 Meißen Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/SBI07511