Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.L10185: Lerunumgebungen im Mathematikunterricht als eine Form der natürlichen Differenzierung
am 09.10.2018Anmeldeschluss: 28.08.2018  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Schulze, Heike; +49 341 4945-665
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Schüler einer Klasse, die unterschiedliche Lernvoraussetzungen mitbringen, erfordern besondere Aufmerksamkeit. Um alen Schülern gerecht zu werden, sollte die Balance zwischen Fordern und Fördern gehalten werden. Mathematische Lernumgebungen können zum Umgang mit Heterogenität einen Beitrag leisten.


Ziele

··
  • Mathematische Lernumgebungen werden von den Teilnehmern als eine Form der natürlichen Differnzierung verstanden
  • ·
  • DieTeilnehmer können eigene Lernumgebungen konzipieren.
  • ·

Inhalte

··
  • Lernumgebungen als eine Form der natürlichen Differnzierungen
  • ·
  • Leitideen zum Design von Lernumgebungen nach Wollring
  • ·
  • Erkunden von Lernumgebungen, kritische Betrachtung
  • ·
  • Konzeption von eigenen Lernumgebungen
  • ·

Zielgruppe

··
  • Grundschullehrer

Hinweise

Grundschuldidaktik der Mathematik der Uni Leipzig - Haus III - Lernwerkstatt


Veranstaltungstermine

am von bis
09.10.2018 09:00 15:00

Anmeldeschluss

28.08.2018

Dozenten

Name von
Rudolph, Britta Universität Leipzig, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Leipzig

Veranstaltungsort

  • Lernwerkstatt der Grundschuldidaktik, Marschnerstraße 31, 04109 Leipzig Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L10185