Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R00330: Projekt: Stratosphärenballon
Experimente am Rand des Weltalls
am 05.10.2018Anmeldeschluss: 07.09.2018  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Drummer, Dr. Jens; (03 51) 83 24 376
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Das Schulprojekt am Rande des Weltalls bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit in abenteuerlicher Weise zu erleben, wie spannend Naturwissenschaft in der Praxis sein kann. Mit einfachsten Mitteln wird eine eigene Wettersonde konstruiert und an einem heliumgefüllten Wetterballon in die Stratosphäre in bis zu 40.000 Meter Höhe geschickt. In der Wettersonde sind neben einer kleinen Videokamera verschiedene Experimente verbaut, sodass hiermit ermöglicht wird am Rande des Weltalls eigene Versuche durchzuführen. So können zum Beispiel unter extremen Bedingungen von bis zu -55 °C biologische Experimente durchgeführt werden.

Im Rahmen des eintägigen Workshops durchlaufen die teilnehmenden Lehrkräfte eine an den Schulen durchgeführte Schulprojektwoche im Schnelldurchlauf.

Weiterhin bildet ein wichtiger Teil die Diskussion der unterschiedlichen Möglichkeiten, dieses Projekt in den Unterricht zu integrieren, welche Inhalte im Rahmen des Unterrichts erarbeitet werden sollten und welche Herausforderungen es zu bewältigen gilt.

Der erste Teil des Workshops bietet eine theoretische Vorbereitung und Diskussion der Inhalte sowie die Konstruktion der Wettersonde. Im zweiten Teil wird die Sonde samt Equipment sowie der Wetterballon für das Abheben startklar gemacht. Im Anschluss wird die Bergung der Sonde simuliert. Die Teams müssen ihre eigene Sonde mit dem Equipment - wie nach einem realen Flug - finden und bergen.


Ziele

Die Teilnehmer/innen sind über das Schulprojekt am Rande des Weltalls informiert und sind in der Lage, dieses in den Unterricht zu integrieren und selbstständig durchzuführen.

Sie haben mögliche Experimente sowie die Voraussetzungen zur erfolgreichen Durchführung eines Stratosphärenflugs kennengelernt.


Inhalte

··
  • Voraussetzungen zur Durchführung von Experimenten in der Stratosphäre
  • ·
  • Integration des Projekts in den Unterricht
  • ·
  • Vorbereitung des Starts eines Stratosphärenballons
  • ·
  • Finden und Bergen der Experimentierausrüstung
  • ·

Zielgruppe

Fachberater/innen sowie weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben oder Funktionen in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern an Oberschulen, Gymnasien und Beruflichen Gymnasien sowie Führungskräfte, die in diesem Fach und dieser Schulart unterrichten


Hinweise

Um Zeit zu sparen wird der eigentliche Flug nur simuliert (Aufsteigen des Wetterballons bis maximal unter die Grenze des Luftraums), da der Aufstieg ca. vier Stunden dauert, in denen keine Aktionen durchgeführt werden können.


Veranstaltungstermine

am von bis
05.10.2018 09:00 17:30

Anmeldeschluss

07.09.2018

Veranstaltungsort

  • Landesamt für Schule und Bildung, Fortbildungs- und Tagungszentrum, Siebeneichener Schlossberg 2, 01662 Meißen Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R00330