Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.D05477: Mit eigenen Augen von der Bühne in die Welt schauen
am 02.03.2019Anmeldeschluss: 19.01.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Braun, Steffen; +49 351 8439-428
Ansprechpartner organisatorisch: Braun, Steffen; +49 351 8439-428

Beschreibung

Wer auf die Bühne geht, spielt mit einer Rolle und mit der Welt. Wie schmal der Grat zwischen Bühnenfigur und persönlicher Identität sein kann und wie viel Spannung entstehen kann, wenn man immer wieder von einer Seite auf die andere springt, daran forscht der Regisseur Nils Zapfe (Hausregisseur tjg. theater junge generation) in jeder seiner Arbeiten. Seine Faustregel lautet: Es muss einen Unterschied machen, wer spielt. Keine Julia, kein Romeo, kein Hamlet existiert ohne die Spieler. Aber selbst wenn jemand mit privatem Namen auftritt und aus eigener Erfahrung berichtet, bedeutet das noch lange nicht, dass mit dem gesprochenen Text nicht gelogen und gespielt wird. Die Teilnehmer erforschen den Unterschied und die Gemeinsamkeiten von Privatperson und Bühnenfigur.


Ziele

Die Teilnehmer kennen unterschiedliche Inszenierungsmittel und deren inszenatorischen Einsatz und haben diese praktisch erprobt. Sie wurden angeregt, über die Anlage von Bühnenfiguren und Rollenarbeit nachzudenken, sowie deren Chancen und Grenzen in der Arbeit mit Schülern zu reflektieren. Dabei haben die Teilnehmer Einblicke in die Inszenierungsarbeit mit literarischen Textvorlagen erhalten.


Inhalte

··
  • Die Teilnehmer setzten sich in kleinen Szenenarbeiten mit einer Rolle/Bühnenfigur auseinander und reflektieren und nutzen eigene biografische Anteile zur Findung von Spielweise und Ästhetik
  • ·
  • Didaktik und Methodik der Arbeit mit Rollen in der Inszenierungsarbeit in Jugendlichen
  • ·
  • Erprobung von Rollenarbeit mit biografischem Anteil und gleichzeitiger künstlerischer Überhöhung durch z. B. Objekteinsatz
  • ·
  • Auseinandersetzung mit einer aktuellen Produktion aus dem Repertoire des Theaters Junge Genaration (Vorstellungsbesuch und Reflexionsgespräch)
  • ·

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schularten


Hinweise

Bitte bringen Sie für eigenen Aktivitäten bequeme Bekleidung mit.

Die Fortbildung beinhaltet den kostenfreien Besuch der Vorstellung der Inszenierung "Leonce und Lena" im Januar 2019. Der genaue Termin wird nach Veröffentlichung des Spielplanes mitgeteilt.


Veranstaltungstermine

am von bis
02.03.2019 10:00 18:00

Anmeldeschluss

19.01.2019

Dozenten

Name von
Zapfe, Nils tjg.Theater Junge Generation/Kraftwerk Mitte, Dresden

Veranstaltungsort

  • tjg.Theater Junge Generation/Kraftwerk Mitte, Wettiner Platz, 01069 Dresden Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D05477