Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.C05367: "Asylum Accounts" - Lesung mit englischsprachigem Autor
am 07.11.2019Anmeldeschluss: 26.09.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Smykalla, Steffen; +49 371 5366-422
Ansprechpartner organisatorisch: Buschbeck, Jennifer; +49 371 5366-423

Beschreibung

Das Thema „Flüchtlinge ist fast jeden Tag in den Medien und beschäftigt viele Menschen. Auch der Englischunterricht in der Schule kann und sollte sich dem Thema annehmen und versuchen, Schülern ein anderes Bild von „Flüchtlingen zu vermitteln. Literatur hilft, das Schicksal einzelner Menschen zu verstehen, ihre Beweggründe für ihr Handeln, z.B. für eine Flucht, nachzuvollziehen und gewissermaßen erlebbar zu machen. Geschichten werden erzählt, die u.a. Schüler motivieren können, Empathie zu empfinden und letztlich Menschenrechte zu verstehen.

Die Fortbildung widmet sich diesem Thema mit Hilfe von ausgewählten englischsprachigen Kurzgeschichten, Romanen, Gedichten, Graphic Novels und Filmen, um ein breites Spektrum an Material vorzustellen und Ansätze für den Einsatz dieses Materials im Englischunterricht zu vermitteln. Eine Lesung mit einem englischsprachigen Autor sowie eine anschließende Diskussion schließen die Fortbildung erlebnishaft ab. Prinzipiell geht es um die Frage, wie „Flucht und Asyl überhaupt „erzählt bzw. medial (filmisch) dargestellt werden. D.h. welche formal-ästhetischen Mittel setzen Autoren ein, um traumatische Erlebnisse wie Flucht und Asyl literarisch umzusetzen?


Ziele

Grundlegende theoretische Ansätze zum Thema „Flucht und Asyl aus dem englischsprachigen werden vorgestellt und so vermittelt, dass sie im Englischunterricht eingesetzt und mit den Schülern diskutiert werden können.

Ausgewählte Materialien (Gedichte, Kurzgeschichten, Romane, Graphic Novels, Filme) werden vorgestellt und in Form von Gruppenarbeit den Teilnehmenden mittels Diskussionsfragen, Arbeitsblättern und kreativen Umsetzungsmöglichkeiten näher gebracht, um u.a. Aspekte bezogen auf Genres und Stilmittel herauszufiltern.

Eine Lesung mit einem englischsprachigen Autor/einer englischsprachigen Autorin, der/die Fluchterlebnisse mittels Literatur verarbeitet hat, trägt dazu bei, einen direkten Bezug zum Thema herzustellen.

Die abschließende Diskussion soll helfen, Positionen zu verstehen und das Thema diskursiv zu vertiefen.


Inhalte

··
  • Flucht und Asyl in der englischsprachigen Literatur
  • ·
  • Tagespolitische und theoretische Aspekte zu diesem Thema (mit Schwerpunkt UK und USA)
  • ·
  • Genrespezifische Aspekte und kreativer Umgang mit dem Thema
  • ·
  • Empathie, Menschenrechte, Diskursfähigkeit

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Englisch an Gymnasien


Hinweise

Ein Reader mit relevanten Texten wird zu Beginn der Fortbildung zur Verfügung gestellt.

Raumänderung beachten:

neu: TU Chemnitz, Gebäude an der Straße der Nationen 62 (Nähe Bahnhof), Raum 1/367.

Ggf. entstehende Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft können vom Landesamt für Schule und Bildung nicht übernommen werden. Es wird empfohlen, die Kostenübernahme vor Anmeldung mit dem jeweiligen Schulträger abzustimmen.


Veranstaltungstermine

am von bis
07.11.2019 09:00 16:00

Anmeldeschluss

26.09.2019

Dozenten

Name von
Beck, Mandy Technische Universität Chemnitz, Chemnitz
Sandten Prof. Dr., Cecile Technische Universität Chemnitz, Chemnitz

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05367