Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.L10398: Lyrik des Expressionismus
am 21.01.2020Anmeldeschluss: 10.12.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Sobotka, Olf; +49 341 4945-672
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Der deutsche literarische Expressionismus ist Teil einer alle Künste umfassenden kulturrevolutionären Bewegung zwischen 1910 und 1920. Die ihr zugehörigen Autoren standen zumeist außerhalb der bürgerlichen Ordnung; sie brachen mit erstarrten Konventionen und begaben sich mit messianischem Eifer auf die Suche nach dem „neuen Menschen. In besonders ein- und nachdrücklicher Weise gaben sie ihren Ansichten und Forderungen in der Lyrik Ausdruck, wovon allein schon die einschlägigen Gedichtsammlungen Menschheitsdämmerung (1919) und Kameraden der Menschheit (1919) Zeugnis ablegen.

Ausgehend von den Zeit- und Lebenserfahrungen der Expressionistengeneration, die u. a. in literaturgeschichtlich relevante Programmschriften Eingang fanden, werden die typischen lyrischen Ausdrucksformen dieser Dichter vorgestellt und deren markante Bildwelten (Verfall, Krieg, Stadt usw.) beispielhaft diskutiert.


Ziele

··
  • Die Teilnehmer arbeiten heraus, auf welchen sozialgeschichtlichen Voraussetzungen der Expressionismus entstand.
  • ·
  • Die Teilnehmer erkennen die Besonderheit lyrischer Ausdrucksweisen im Expressionismus
  • ·
  • Gehaltliche Schwerpunkte (Krieg, Verfall, Aufbruch usw.) u. wichtige Formen werden anhand exemplarischer Textbeispiele vorgestellt.
  • ·
  • Ziel ist es, das Spezifische expressionistischer Weltaneignung kenntlich zu machen.
  • ·

Inhalte

··
  • Zeitgeschichtliche Voraussetzung für die Entstehung des literarischen Expressionismus
  • ·
  • Der kritische und messianische Expressionismus in der Lyrik (bei Benn, Heym, Trakl, van Hoddis u. a.)
  • ·
  • Die Gedichtsammlungen Menscheitsdämmerung und Kameraden der Menschheit
  • ·
  • Exemplarische Gedichtanalysen unter thematischen Gesichtspunkten
  • ·

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Deutsch an Gymnasien


Hinweise

Eine Handreichung wird erstellt.


Veranstaltungstermine

am von bis
21.01.2020 10:00 16:00

Anmeldeschluss

10.12.2019

Dozenten

Name von
Hentschel Prof. Dr., Uwe Zentrum für Lehrerbildung, Chemnitz

Veranstaltungsort

  • Landesamt für Schule und Bildung, Standort Leipzig, Nonnenstraße 17a, 04229 Leipzig Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L10398