Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.L10402: Ton Art oder die Faszination von Kleinplastik
vom 24.01.2020 bis 25.01.2020Anmeldeschluss: 13.12.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Sobotka, Olf; +49 341 4945-672
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Die Fortbildung schafft lehrplankonforme Lehr- und Lernsituationen in Form des Werkstattcharakters. Der Erwerb von Kompetenzen für Lehrkräfte an Gymnasien, Berufsschulen und Oberschulen hinsichtlich des Gestaltens im Raum steht dabei im Vordergrund. Individuelle Unterrichtskonzeptionen, angeregt durch fertig ausgearbeitete Unterrichtsbausteine, welche zunächst eine Erprobung erfahren und später auf die Unterrichtssituation übertragen werden können, werden von den Teilnehmern weiterentwickelt. Die Fortbildung stützt sich auf jüngste Erkenntnisse empirischer Unterrichtsforschung dahingehend, dass Lehr- und Lernmethoden, wenn sie praktischer Natur und Umsetzung folgen, einen höheren Bestandteil in der Merkfähigkeit des Jugendlichen /Kindes hinterlassen, diese in der Regel mehr Erfolgserlebnisse wahrnehmen und somit einen höheren Grad an Selbstwert erreichen können, auch ohne eine besondere Begabung und mit der Akzeptanz des Einstundenfaches Kunst.


Ziele

Umsetzung der vom Fortbildner erarbeiteten Aufgabenstellungen für das Gestalten im Raum und der damit verbundenen Planung eines Prozesses zur Herstellung von Kleinplastik

Erkennen von Fehlerquellen, die das systematische Steuern der Schülerarbeiten verschiedener Altersgruppen später ermöglichen, insbesondere "Die Rolle der Armierung"

In prozesshafter Form werden fotografisch, in einer Art Arbeitsdokumentation, Stadien der Entstehung festgehalten (Rolle künstlerisches Tagebuch, siehe Lehrplan).

Durch die Reflexion der Teilnehmer über die Entstehung, werden mögliche Lernmethoden verdeutlicht, welche den Entstehungsprozess verdeutlichen bis hin zur Bewertung von Schülerleistung.


Inhalte

··
  • Planung und Konzeption von Figuren, die alle Atersklassen "berühren". Anregungen von Figuren der mittleren Jömon - Periode aus Japan; "Nilpferd" aus Mèr, 12. Dynastie, 1950 v. Chr., New York; "Der Denker von "Cernavoda", Hamangia - Kultur, 5./4. Jt. V. Chr., Bukarest
  • ·
  • plastisches Gestalten (Kleinplastik), Malen und Zeichnen in der Reflexionsphase, um innerhalb der Entstehungsphase stetige Formveränderungen zuzulassen
  • ·
  • Aufgabenstellungen für verschiedene Altersgruppen durch Vorgabe unterschiedlicher Größenverhältnisse und Arbeitstechniken
  • ·
  • Entwicklung von Aufgabentypen für unterschiedliche Altersgruppen von den Teilnehmern
  • ·

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Kunst an Oberschulen, allgemeinbildenden Förderschulen und Gymnasien


Hinweise

Materalien: Fotos von Werken bildeneder Künstler zum Thema und als Austausch gedacht,Tonbearbeitungsgerätschaften, Schlingen, Hölzer, Lappen, Holzbrett , Bilder und Fotos von Künstlern, welche sich dem Thema verschrieben haben, Plastiktüten zum Abdecken der entstandenen Arbeiten


Veranstaltungstermine

am von bis
24.01.2020 09:00 17:00
25.01.2020 09:00 17:00

Anmeldeschluss

13.12.2019

Dozenten

Name von
Hempel, Andrea Thomasschule - Gymnasium der Stadt Leipzig, Leipzig

Veranstaltungsort

  • Töpferwerkstatt Andrea Doria, Spinnereistr. 7, 04179 Leipzig Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L10402