Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.L10500: Romantisches Erzählen
am 09.01.2020Anmeldeschluss: 28.11.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Peters, Kathrin; +49 341 4945-785
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Erzählen dominiert die Epoche der Romantik. Roman, Märchen, Erzählung, Novelle und Fragment sind die bevorzugten Strukturformen der Dichter, mit denen sie auf den Epochenumbruch am Ausgang des 18. Jahrhunderts reagieren. Die wichtigsten Vertreter werden mit ihren herausragenden Werken vorgestellt.


Ziele

Die Teilnehmer erkennen, dass die "moderne" Literatur an der Wende zum 19. Jahrhundert theoretisch festgeschrieben und als "sentimentalische"Dichtungsweise praktisch umgesetzt wurde.

Anhand von zeitgeschichtlichen Dokumenten wird der Nachweis erbracht, dass am Ausgang des 18. Jahrhundert bereits Modernitätserfahrungen gemacht wurden, welche die Voraussetzung für romantisches Schreiben darstellten.


Inhalte

  • Romantik als Reaktion auf den Epochenumbruch
  • Beschreibung der wichtigsten Erzählgenres (Roman, Märchen, Novelle, Fragment)
  • Beispielinterpretationen von zentralen Werken der Romantik (u.a.
  • Das Marmorbild)·

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Deutsch an beruflichen und allgemeinbildenden Gymnasien


Hinweise

Eine Handreichung wird erstellt.


Veranstaltungstermine

am von bis
09.01.2020 10:00 16:00

Anmeldeschluss

28.11.2019

Dozenten

Name von
Hentschel Prof. Dr., Uwe Zentrum für Lehrerbildung, Chemnitz

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L10500