Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.B04194: Transnationaler Geschichtsunterricht in der deutsch-polnischen Grenzregion am Beispiel der binationalen Schulbuchreihe "Europa - Unsere Geschichte"
am 17.10.2019Anmeldeschluss: 16.09.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Seiler, Maud; +49 3591 621-143
Ansprechpartner organisatorisch: Seiler, Maud; +49 3591 621-143

Beschreibung

Unter dem Titel „Europa - Unsere Geschichte erscheint 2016-2020 eine vierbändige Schulbuchreihe für den Geschichtsunterricht in Deutschland und Polen. Zentrales Anliegen der für den regulären Einsatz in der Sekundarstufe I vorgesehenen Reihe ist es, die europäische Geschichte aus einer neuen, transnationalen Perspektive in den Blick zu nehmen. Traditionelle Europavorstellungen, aber auch didaktisch-methodische Herangehensweisen und unterschiedliche Schulbuchtraditionen werden hinterfragt:

Welches didaktisch-methodische Konzept liegt einem Lehrwerk zugrunde, das mehr als einen national gebundenen Zugang zum Unterrichtsgegenstand anbieten möchte?

Wie können Schülerinnen und Schüler für unterschiedliche Perspektiven sensibilisiert und zum Dialog befähigt werden?

Welcher Nutzen kann sich daraus ergeben, die europäische Geschichte auch aus den Augen des Nachbarn zu betrachten?

Einführender Vortrag gibt einen Einblick in Entstehung und Konzeption des transnationalen Unterrichtswerks. In einem Workshopmodul werden die Teilnehmenden die bisher erschienenen Bände auf ihre Praxistauglichkeit prüfen und sich zu Einsatzmöglichkeiten im Unterricht austauschen. Im Vordergrund steht der Erfahrungsaustausch mit Blick auf Inhalte, Methoden und Ziele. Auch die Frage, welchen Mehrwert das Lehrwerk in der deutsch-polnischen Kontaktregion entlang der Grenze bieten kann, soll beleuchtet werden.


Ziele

Die Teilnehmer/Innen erweitern ihre fachlichen Kompetenzen mit praktischen Tipps und Ideen für die Vermittlung von Geschichte aus transnationaler Perspektive.

Die Teilnehmer/Innen kennen Unterrichtskonzepte, die den Schülerinnen und Schülern einen europäischen Zugang zum historischen Geschehen vermitteln können.


Inhalte

··
  • Inhalte, Didaktik und Methoden im transnationalen Geschichtsunterricht
  • ·
  • Konzeption des deutsch-polnischen Geschichtslehrwerks „Europa - Unsere Geschichte
  • ·
  • Analyse des Lehrwerks und Diskussion über seine Praxistauglichkeit und Einsatzmöglichkeiten im Unterricht in der deutsch-polnischen Grenzregion

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Geschichte, Politik und Polnisch an Gymnasien und Oberschulen (Sekundarstufe I)


Hinweise

Mitzubringende Materialien: Stift und Papier


Veranstaltungstermine

am von bis
17.10.2019 16:00 18:15

Anmeldeschluss

16.09.2019

Dozenten

Name von
Jez, Katarzyna Georg-Eckert-Institut Braunschweig, Braunschweig

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04194