Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.B04149: "Holocaust" und jüdische Verfolgung in den Erzählwelten Mirijam Presslers
am 20.03.2020Anmeldeschluss: 07.02.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Seiler, Maud; +49 3591 621-143
Ansprechpartner organisatorisch: Seiler, Maud; +49 3591 621-143

Beschreibung

Mirijam Presslers Romane und Erzählungen gehören zu den bedeutendsten Erscheinungen der deutschen Kinder- und Jugendliteratur.

In der Veranstaltung wird das vielfältige Erzählwerk vorgestellt und dessen politische Bedeutung im Kontext antisemitischer Tendenzen kenntlich gemacht (Anne Frank-Biografie, Malka Mai, Golem stiller Bruder, Ein Buch für Hanna, Nathan und seine Kinder, Dunkles Gold).


Ziele

Die Teilnehmer/Innen erhalten umfängliche Informationen zum literarischen Werk von Miriam Pressler und zu den Möglichkeiten ihres Einsatzes im Literatur-, Religions- und Ethikunterrichts.

Die Teilnehmer/Innen bekommen Wege von Kindern- und Jugendlichen zum Thema jüdisches Leben, jüdische Kultur und Verfolgung aufgezeigt.


Inhalte

··
  • Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung des Thema Holocaust mit jüngeren Kindern
  • ·
  • Analyse des Sinnpotentials einzelner Texte von Mirijam Pressler
  • ·
  • Erarbeitung von 2 Unterrichtsmodellen

Zielgruppe

Lehrkräfte für Deutsch, Ethik und Religion


Hinweise

Kenntnis einzelner Texte von Mirijam Pressler


Veranstaltungstermine

am von bis
20.03.2020 09:00 16:00

Anmeldeschluss

07.02.2020

Dozenten

Name von
Richter Prof. Dr., Karin Universität Erfurt, Erfurt

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04149