Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.B04181: Unterrichtsstörungen - Verringern und erfolgreich bewältigen
am 06.11.2019Anmeldeschluss: 25.09.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Seiler, Maud; +49 3591 621-143
Ansprechpartner organisatorisch: Seiler, Maud; +49 3591 621-143

Beschreibung

Unterrichtsstörungen zählen zu den zentralen Problemen des Lehrerberufes. Sie hindern am geplanten Vermitteln der Lehrinhalte, führen zu Unsicherheiten, wie damit umgegangen werden kann, zu Ärger und Zorn sowie zur Beeinträchtigung des Klassenklimas. Wichtig ist es für Lehrer, über ein Repertoire von Handlungsmöglichkeiten zu verfügen, die in den verschiedensten Störungssituationen zum Einsatz kommen können. Ein solches Vertrautsein mit Interventions- und Verhaltensmöglichkeiten für den Fall von Unterrichtsstörungen kann dazu beitragen, entspannter und professioneller mit solchen Unterrichtsbeeinträchtigungen umzugehen.


Ziele

Die TeilnehmerInnen lernen verschiedene, wirksame Techniken und Interventionen für Unterrichtsstörungen kennen.

Die Teilnehmerinnen ordnen konkrete Techniken einem 4-Ebenen-Modell zu, mit dessen Hilfe einzelne Interventionstechniken in Störungssituationen schnell abgerufen und eingesetzt werden können.

Die TeilnehmerInnen erfahren praxisnah wichtige Techniken und üben diese.

Die TeilnehmerInnen können durch die vermittelten Inhalte ein entspannteres Umgehen mit Störungssituationen erleben.


Inhalte

··
  • Kennenlernen der Auswirkungen von Unterrichtstörungen
  • ·
  • Arbeiten an konkreten Störungssituationen
  • ·
  • Darstellung von konkreten Handlungsmöglichkeiten für spezifische Störungssituationen anhand des Vierebenmodells (theoretisch und praktisch)
  • ·
  • Präsentation alternativer Unterstützungsideen für Unterrichtsstörungen

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schularten


Hinweise

Die Veranstaltung richtet sich an alle Lehrer, die mit Unterrichtsstörungen konfrontiert sind. Besonderes Augenmerk wird auf die realitätsnahe Vermittlung der Inhalte gelegt. Dazu ist es wünschenswert, an eigenen, konkreten „Fällen und Problemen der Teilnehmer zu arbeiten. Die Veranstaltung sieht sich nicht als theoretisch-abstrakte Unterweisung und ist insofern auf aktives Einbringen der Teilnehmenden angewiesen.


Veranstaltungstermine

am von bis
06.11.2019 09:00 16:00

Anmeldeschluss

25.09.2019

Dozenten

Name von
Müller Dr., Holger SAPITE-Consult, Dresden

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04181