Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.B04185: Möglichkeiten zur Gestaltung eines handlungsorientierten Geometrieunterrichts
vom 29.07.2020 bis 30.07.2020Anmeldeschluss: 17.06.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Seiler, Maud; +49 3591 621-143
Ansprechpartner organisatorisch: Seiler, Maud; +49 3591 621-143

Beschreibung

Der Inhaltsbereich Geometrie ist innerhalb des Mathematiklehrplanes von zentraler Bedeutung und doch immer noch recht oft das "Stiefkind". Kindern kann der Zugang zu geometrischen Inhalten, der Erwerb geometrischer Kompetenzen durch eine handlungsorientierte Unterrichtsgestaltung erleichtert werden. Eine solche Unterrichtsgestaltung ist in der Regel ebenso zeit- wie materialaufwändig. Damit sich dieser Aufwand mit den Ergebnissen des Unterrichtes auszahlt, ist es wichtig, geeignete Aktivitäten auszuwählen und diese Aktivitäten der Kinder mit geistigen Tätigkeiten zu koppeln. Das wird in der Fortbildung an sehr vielen Beispielen aus den Klassen 1 bis 4 gezeigt. An originellen Aufgaben wird verdeutlicht, was es heißt, inhaltsbezogene und allgemeine mathematische Kompetenzen handlungsorientiert zu entwickeln.

Nicht zuletzt wird an vielen Beispielen gezeigt, wie das räumliche Vorstellungsvermögen entwickelt werden kann.


Ziele

Die TeilnehmerInnen stellen zentrale Kompetenzen dar, die im Geometrieunterricht erworben werden können sowie erworben werden sollten und begründen deren Bedeutung (Begriffe, Raumvorstellung,...).

Die TeilnehmerInnen wählen geeignete Aufgaben zur Entwicklung von Kompetenzen im Bereich der ebenen und der räumlichen Geometrie aus.

Die TeilnehmerInnen organisieren das Arbeiten mit diesen Aufgaben so, dass die Kinder sich ausgehend von äußeren Handlungen mit dem Aneignungsgegenstand geistig auseinandersetzen.

Die TeilnehmerInnen beschreiben den Weg zum Endniveau der Klasse 4 und die Etappen auf diesem Weg


Inhalte

  • Darstellung der in den Klassen 1 bis 4 zu erwerbenden geometrischen Kompetenzen
  • Handlungsorientiertes Arbeiten an ebenen Figuren und Körpern
  • Spiegelung, Drehung und Symmetrien von Figuren, Ornamenten und Parketten
  • Erwerb räumlich-visueller Qualifikationen (Entwicklung des räumlichen Vorstellungsvermögens)

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Mathematik an Grund- und Förderschulen, Seiteneinsteiger


Hinweise

Bitte Schere, Klebestift und Gitterpapier mit quadratischen Kästchen mitbringen.


Veranstaltungstermine

am von bis
29.07.2020 08:30 17:00
30.07.2020 08:30 17:00

Anmeldeschluss

17.06.2020

Dozenten

Name von
Eichler Prof. Dr., Klaus-Peter Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Gmünd

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04185