Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R01099: Beratung bei Verhaltensauffälligkeiten
Wie passen Lehrer/innen, Kinder und Eltern unter einen Hut?
vom 28.01.2020 bis 29.01.2020Anmeldeschluss: 31.12.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kuehl, Andrea; (03 51) 83 24 397
Ansprechpartner organisatorisch: Helmeke, Herlind; (0 35 21) 41 27 39

Beschreibung

(Beratungs)Lehrkräfte haben es täglich mit komplexen Systemen zu tun - Schüler/innen, Klassen, Eltern, Kollegium und mit sich selbst. Wie ist es möglich, mit systemischem Blick und lösungsorientiert mit den vielfältigen Herausforderungen in Schule professionell umzugehen?

Im Workshop wird mit einem „Kompass zur Integration der komplexen Systeme - kurz KIKOS - gezeigt, wie verschiedene Techniken, wie lösungsorientierte Kommunikation, Klopfen, Selbstakzeptanzübungen und die Veränderung des eigenen Blickwinkels, im Zusammenspiel angewandt werden können. Das ist sowohl beim Kind als auch mit den Eltern, den Kolleginnen und Kollegen und bei sich selbst möglich, um z. B. eine Situation zu entschärfen und um Beratung effektiver zu machen. Das Anwenden dieser leicht erlernbaren Techniken ist vom Alter der Schüler/innen weitgehend unabhängig.

An eigenen Beispielen können die Beratungslehrer/innen Techniken und die parallele Nutzung einzelner Vorgehensweisen ausprobieren.

Dabei können von den Teilnehmenden gewünschte Störungsbilder bearbeitet oder die Vorgehensweise bei klassischen Herausforderungen, wie z. B. Kinder mit ADHS oder Autismus, ängstliche Kinder, Kinder mit auffälligen Sozialkontakten, erlernt werden.


Ziele

Die Beratungslehrer/innen haben ausgewählte Techniken für einen Perspektivwechsel kennengelernt und entwickeln neue Ansatzpunkte für den Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten.

Sie haben durch die Methode des Klopfens nach PEP ihre Fähigkeiten zur Stressreduktion und zur Veränderung dysfunktionaler Emotionen in unterschiedlichsten Situationen bei sich selbst, dem Gegenüber oder einer ganzen Klasse erweitert.

Sie haben sich zur Stärkung des eigenen Selbstwertes und zur Wertschätzung des Gegenübers mit Selbstakzeptanzübungen für Einzelne und Gruppen beschäftigt.

Die Beratungslehrer/innen haben Möglichkeiten lösungsorientierter Kommunikation im Umgang mit dem unmittelbaren oder entfernteren Umfeld des Ratsuchenden erlernt.


Inhalte

··
  • Beratungsrelevante Techniken: Musterunterbrechung, Wertschätzung und Erfolg
  • ·
  • Zusammenspiel von lösungsorientierter Kommunikation mit Klopftechnik zur Anwendung im Klassenzimmer, Lehrerzimmer oder auch im Wohnzimmer
  • ·
  • Wie kann trotz der vielen verhaltensoriginellen bis naturbelassenen Schüler, Eltern und manchmal auch Kolleginnen und Kollegen im Alltag wieder Freude aufkommen?
  • ·
  • Was tun, wenn man eigentlich nicht mehr weiter weiß?
  • ·
  • Praktische Anwendung auf die eigenen Beispiele und Situationen
  • ·

Zielgruppe

Beratungslehrer/innen aller Schularten


Veranstaltungstermine

am von bis
28.01.2020 10:00 17:30
29.01.2020 09:00 16:30

Anmeldeschluss

31.12.2019

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R01099