Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.C05478: Stärken- und Ressourcentraining (Achtsamkeitsbasiertes Stressmanagementtraining)
am 15.01.2020Anmeldeschluss: 04.12.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Smykalla, Steffen; +49 371 5366-422
Ansprechpartner organisatorisch: Smykalla, Steffen; +49 371 5366-422

Beschreibung

Die Befunde im Stressreport Deutschland der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin zeigen, dass mehr als die Hälfte der Beschäftigten durch hohe Arbeitsintensität, wie Multitasking, starken Termin- und Leistungsdruck sowie Störungen und Unterbrechungen belastet sind. Damit einher geht ein hohes Maß an psychischer Beanspruchung und deren Folgen. Diese Befunde verdeutlichen die Notwendigkeit von effektiven Programmen zur Verhältnis- und Verhaltensprävention von Stress, gerade auch in der betrieblichen Gesundheitsförderung. Zusätzlich zur Förderung des individuellen Wohlbefindens hat betriebliche Gesundheitsförderung positive Effekte auf die Leistungsfähigkeit und senkt volkswirtschaftliche Gesundheitskosten.

Das hier angebotene Training setzt im Bereich der individuellen Verhaltensprävention an und bildet damit einen wichtigen Baustein im betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Das Training baut auf einer veränderten neuen Perspektive auf: Anstatt Stress als Problem explizit zu thematisieren (Problemorientierung), rückt das Stärken- und Ressourcentraining die Ressourcen der Teilnehmenden in den Focus. Diese werden bewusst gemacht, aktiviert und ausgebaut (Ressourcenaktivierung).

Das Training setzt auf 3 Ebenen (Achtsame Körperaktivierung und -entspannung, Ressourcenaktivierung von Gedanken und Emotionen, Achtsamkeit) an und integriert damit unterschiedliche Angebote. Das unmittelbare Erleben steht im Vordergrund.


Ziele

- Vermittlung von Informationen über Stress

- Veränderung stressverschärfender Gedanken, um eine Verhaltensänderung zu erzeugen

- Vermittlung von Entspannungsverfahren

- Aufbau von Bewältigungskompetenzen

- Vermittlung von Strategien zur Vermeidung oder Reduktion von arbeitsbezogenen Stressoren


Inhalte

  • Positive Psychologie
  • Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion
  • Akzeptanz- und Commitmenttherapie
  • ·
    • Ressourcenaktivierung (Werte u. Dankbarkeit, Umgang mit schwierigen Gefühlen und Gedanken, Körperaktivierung und Entspannung)

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schularten.


Hinweise

Die Veranstaltung besteht aus 6 Terminen, die jeweils von 15:00-16:30 Uhr stattfinden.

1. Termin: 15.01.2019

2. Termin: 22.01.2019

3. Termin: 29.01.2019

4. Termin: 05.02.2019

5. Termin: 12.02.2020

6. Termin: 19.02.2020

Die Psychologische Praxis "Ines Patzsch" befindet sich in der Schönherrfabrik.

Für 5,00 EUR kann eine DVD mit den Übungen, welche im Training durchgeführt werden erworben werden, die aber von den Teilnehmern selbst getragen werden muss. Dies erleichtert das Üben zu Hause und unterstützt gleichzeitig die Nachhaltigkeit des Trainings.


Veranstaltungstermine

am von bis
15.01.2020 15:00 16:30

Anmeldeschluss

04.12.2019

Dozenten

Name von
Patzsch, Ines Psychologische Praxis Ines Patzsch, Chemnitz

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05478