Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.C05603: Rohstoffe sind Zukunft - Thematische Erweiterung der Dauerausstellung des Industriemuseums Chemnitz in den Bereichen Hell & Dunkel, Mensch & Maschine sowie Grob & Fein/Textilstraße unter der Prämisse Rohstoffe aus Sachsen und Rohstoffstrategie
Rohstoffe sind Zukunft - Thematische Erweiterung der Dauerausstellung des Industriemuseums Chemnitz in den Bereichen Hell & Dunkel, Mensch & Maschine sowie Grob & Fein/Textilstraße unter der Prämisse Rohstoffe aus Sachsen und Rohstoffstrategie
am 04.02.2021Anmeldeschluss: 24.12.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Smykalla, Steffen; +49 371 5366-422
Ansprechpartner organisatorisch: Smykalla, Steffen; +49 371 5366-422

Beschreibung

Normal;

heading 1;

heading 2;

heading 3;

Vom Bergbau in Sachsen gingen immer wieder technische, wissenschaftliche, rechtliche und organisatorische Innovationen aus, die weit über die heutigen Landesgrenzen hinaus die Entwicklung des Bergwesens prägten. „Alles kommt vom Bergwerk her. Schaubergwerke, Bergbaumuseen, Pochwerke … der Bergbau begegnet uns in Sachsen - und insbesondere im Erzgebirge - auf Schritt und Tritt. Doch nicht nur die technischen Denkmale sind Zeugen der „silbernen Jahrhunderte der Region. Auch die Kirchen, Altäre, Marktplätze, ja die Städte selbst sind ein Erbe dieser Ära, in der Silber und andere Erze wie Zinn, Wismut oder Kobalt abgebaut wurden. Im Mittelalter und an der Wende zur Neuzeit war das Erzgebirge eines der Wirtschaftszentren Europas.

Die Bedeutung von Rohstoffen in der Wirtschaft und der Gewinnung von Bodenschätzen für den Alltag soll in einer thematischen Erweiterung der Dauerausstellung des Industriemuseums Chemnitz dargestellt werden. Strategisches Ziel des Projektes ist es, die Bedeutung von Rohstoffen für die heutige Gesellschaft deutlich zu machen und die Zusammenhänge für die Wiederbelebung des heimischen Bergbaus aufzuzeigen.

Im Projekt liegt der Fokus auf heimischen Rohstoffen. Besondere Berücksichtigung finden die mineralischen Rohstoffe. Der Blick auf die Rohstoffe verbindet sich mit dem Blick auf die Bedürfnisse des Menschen im 21. Jahrhundert. Die Bedürfnisse „Bekleidung, „Kommunikation und „Mobilität werden in Ihrer Verbindung zur Thematik „Rohstoffe dargestellt.


Ziele

Die Teilnehmer lernen die sächsische Rohstoffwirtschaft in all ihren Fassetten kennen und gehen den Schlagworten nach: "Rohstoffe sind Zukunft" und "Alles kommt vom Berge her".

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick zu den wichtigsten Entwicklungsschritten des sächsischen Bergbaus seit dem Mittelalter bis in das 21. Jahrhundert.

Den Teilnehmern werden folgende Botschaften vermittelt: Rohstoffsicherung ist Zukunftssicherung UND Industrie trägt Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt.


Inhalte

Genese der sächsischen Rohstoffwirtschaft und deren Bereiche ( u. a. „kritische Rohstoffe, Braunkohle, Steinkohle, Uran, Energiewirtschaft, …)

Blick in die Bergbaugeschichte - Motor für wirtschaftliche, politische und soziale Entwicklungen

Historische und aktuelle Rohstoffe aus Sachsen - Primärrohstoffgewinnung und Abbaubedingungen & Rohstoffkreisläufe

Rohstoffe sind Zukunft - Bedürfnis Kommunikation:

  • Meilensteine der sächsischen Rechentechnik
  • Silicon Saxony und Kommunikation
  • Rohstoffe und Kommunikation
  • Rohstoffe sind Zukunft - Bedürfnis Bekleidung
  • Rohstoffe im Vergleich: Natur und Chemiefasern (Wolle, Flachs, Hanf, Baumwolle, Seide - Polyamid, Polyester, Polyacryl, Elastan - Viskose - Carbon, Basalt, Glas, Mineralwolle)
  • Produktvielfalt: Bekleidungs- und Heimtextilien, Technische Textilien (Agrotech, Buildtech, Clothtech, Geotech, Hometech, Indutech, Medtech, Mobiltech, Oekotech, Packtech, Protech, Sporttech)
  • Rohstoffkreisläufe
  • Fragestellungen nach: Recycling, Umweltschutz, sozialen Standards, Nachhaltigkeit etc.
  • Rohstoffe sind Zukunft - Bedürfnis Mobilität
  • Welche techn. Textilien verbergen sich in einem Pkw
  • Wie ist ein Fahrradreifen aufgebaut
  • Carbon & Leichtbauweise
  • Präsentation der möglichen Projekttage

Präsentation der interaktiven Hands-on

Präsentation von Führungsangeboten


Zielgruppe

Die Veranstaltung ist insbesondere für Lehrkräfte der Fächer Geografie, Geschichte, Technik, Sachunterricht, Gesellschaftskunde, G/R/W, INF, Kunst, TC, WTH und Ethik geeignet.


Hinweise

Bitte Schreibmaterial mitbringen.

Hinweis zu Covid-19:

Sollte die Entwicklung der Corona-Situation es erforderlich machen, ist kurzfristig eine Stornierung der Veranstaltung möglich. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal (persönliches E-Mail-Postfach bzw. Stornierung der Veranstaltungsausschreibung).Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept an dem jeweiligen Veranstaltungsort.Bitte bringen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung in den Vortrags-/sowie Arbeitsräumen ist freigestellt, wird aber empfohlen. Eine Teilnahme mit Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) ist nicht erlaubt.

Eine gleiche Veranstaltung findet auch am 12.11.2020 - C05602 und am 03.12.2020 - C05544 statt.


Veranstaltungstermine

am von bis
04.02.2021 15:00 17:00

Anmeldeschluss

24.12.2020

Dozenten

Name von
Polig, Anett Sächsisches Industriemuseum Chemnitz, Chemnitz
Reimer Dr., Wolfgang Geokompetenzzentrum Freiberg, Freiberg

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05603