Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.Z03813: Begabungsförderung im Fremdsprachunterricht an Gymnasien: Aus der Praxis für die Praxis
am 24.03.2021Anmeldeschluss: 10.02.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Paris, Annett; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Klier, Grit; +49 375 4444-310

Beschreibung

Die Referentin zeigt anhand zahlreicher praktischer Beispiele aus verschiedenen Klassenstufen des Fremdsprachenunterrichts, wie es im normalen Unterrichtsalltag gelingen kann, begabte und interessierte Schüler*innen zu fördern und zu fordern. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Binnendifferenzierung im heterogenen Klassenverband.

In ihrem Impulsreferat geht sie auch auf pädagogische Diagnoseverfahren sowie auf verschiedene Förder- und Forderangebote ein, indem sie Wege der Differenzierung nach Anforderungsniveau, Lernweg, Interessen, Persönlichkeit usw. vorstellt.

Neben Facetten der inneren Differenzierung werden auch schulorganisatorisch alltagstaugliche Möglichkeiten der äußeren Differenzierung (Sommerschule, Drehtürmodell usw.) thematisiert.


Ziele

Die Teilnehmer erkennen die Notwendigkeit der Interessierten- und Begabtenförderung im Unterricht/Fremdsprachenunterricht an Gymnasien.

Sie kennen und erproben ausgewählte Formen der Begabtenförderung in ihrem Schulalltag.

Sie können pädagogische Diagnoseverfahren anwenden, mit denen sie die Stärken und Schwächen der Schüler*innen erkennen können.

Die Teilnehmer sind in der Lage, Schüler*innen individuell zu fördern und zu beraten.


Inhalte

  • Aspekte und Facetten der Begabten- und Begabungsförderung im Unterricht/Fremdsprachenunterricht an Gymnasien
  • pädagogische Diagnoseverfahren zur Identifikation der Stärken und Schwächen der Schüler*innen in einzelnen Fächern
  • innere Differenzierung und Individualisierung mit dem Schwerpunkt auf der Begabtenförderung im Fremdsprachenunterricht
  • Möglichkeiten der äußeren Differenzierung (Sommerschule, Drehtürmodell u.a.)

Zielgruppe

Lehrkräfte an Gymnasien, insbesondere Fremdsprachenlehrer


Hinweise

Bitte bringen Sie einen USB - Stick mit.


Veranstaltungstermine

am von bis
24.03.2021 09:00 16:00

Anmeldeschluss

10.02.2021

Dozenten

Name von
Scholz, Ingvelde Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Stuttgart, Stuttgart

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03813