Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.Z03802: Auswirkungen des Klimawandels im Westerzgebirge
am 25.03.2021Anmeldeschluss: 04.02.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Paris, Annett; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Klier, Grit; +49 375 4444-310

Beschreibung

Der Klimawandel ist auch im Westerzgebirge zu spüren: Wetterextreme wie Starkregen, sommerliche Dürren und Stürme werden häufiger und intensiver. Welche Auswirkungen diese klimatischen Veränderungen auf die Arbeit der Talsperrenverwaltungen und der Forstwirte haben, soll auf dieser Exkursion nach Eibenstock geklärt werden.


Ziele

Den Teilnehmern werden Aufbau, Funktion und Bewirtschaftung von Talsperren am Beispiel der Talsperre Eibenstock bewusst gemacht.

Sie lernen die Bedeutung der Raumnutzung des Wassereinzugsgebietes für die Wasserqualität und daraus entstehende Interessenkonflikte kennen.

Die Teilnehmer werden über Anpassungsstrategien für Talsperren und für die Forstwirtschaft in Zeiten eines veränderten Niederschlagsregimes und steigender Temperaturen informiert.

Ihnen wird aufgezeigt, dass der Wald durch Witterungsextreme geschädigt ist und vor allem durch den Trockenstress anfällig für Schädlinge wie den Borkenkäfer wird.


Inhalte

  • Aufbau, Funktion und Bewirtschaftung von Talsperren am Beispiel von Eibenstock
  • Wassereinzugsgebiet: Merkmale, Raumnutzung
  • Interessenskonflikte Landnutzung - Wasserqualität
  • Talsperren im Klimawandel
  • Staumauerbegehung
  • Waldzustandsbericht und Waldumbau

Zielgruppe

  • Lehrkräfte im Fach Geographie

Hinweise

  • Bitte wetterfeste Kleidung und geeignetes Schuhwerk anziehen.

Veranstaltungstermine

am von bis
25.03.2021 08:00 14:30

Anmeldeschluss

04.02.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03802