Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.D06091: Die Mainzer Republik - Die Entwicklung der deutschen parlamentarischen Demokratie im Geschichtsunterricht der Klasse 7 (bis 9)
vom 28.04.2021 bis 01.05.2021Anmeldeschluss: 07.12.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Braun, Steffen; +49 351 8324-345
Ansprechpartner organisatorisch: Aulich, Alexandra; +49 351 8324-374

Beschreibung

Die Überarbeitung des sächsischen Geschichtslehrplans für Oberschulen legt einen besonderen Schwerpunkt auf politische Bildung.

In der Fortbildungsveranstaltung werden die Teilnehmer mit Orten der deutschen Demokratiegeschichte an Originalschautzplätzen vertraut gemacht.

Zahlreiche Stationen der Straße der Demokratie liegen in Rheinland-Pfalz, wie zum Beispiel Mainz, Mannheim, Hambach und Frankfurt.

Ausgangspunkt ist Mainz mit der ersten Republik auf deutschem Boden - der Mainzer Republik 1793. Diese ist eng mit der Demokratiegeschichte Frankreichs verknüpft und hat deshalb einen engen Lehrplanbezug (Klasse 7, Lernbereich 3).

Mannheim als Stadt der Verkündung der Märzthesen, das Hambacher Schloß als Ort des Hambacher Festes und Frankfurt mit der Paulskirche sind weitere Stationen der immer wieder aufflammenden freiheitlich-demokratischen, deutschen Gründungsbewegungen (Klasse 7, Lernbereich 4).

Die einzelnen Stationen bilden mit zahlreichen Museen, Ausstellungen und Erlebnisorten den räumlichen Rahmen der Fortbildung. Durch diese wird den Teilnehmern die freiheitlich-demokratische Tradition nachvollziehbar und erlebbar gemacht. Vorträge und der Austausch mit Fachlehrern aus Rheinland-Pfalz ergänzen das Programm und bereichern damit den eigenen Fachunterricht.


Ziele

Die Teilnehmer haben Orte der frühen deutschen Demokratiegeschichte kennengelernt.

Sie erkennen die enge Verbindung zur französischen Demokratiegeschichte und die lange Tradition des Kampfes der deutschen Bevölkerung für einen parlamentarischen, demokratischen und geeinten deutschen Nationalstaat. Vorträge von Experten für Demokratiegeschichte haben aktuellen Forschungsstand vermittelt.


Inhalte

  • Mainzer Republik 1793 - erste Republik auf deutschem Boden (Haus des Erinnerns, Kurfürstliches Schloß - Sitz des Landesmuseums, weiteren Gedenkorte)
  • Hambacher Schloß in Neustadt an der Weinstraße - Leuchtturm der Demokratiegeschichte 1832
  • (Dauerausstellung und Vorstellung pädagogischer Angebote)
  • Fachlicher Austausch mit Geschichtslehrern aus Rheinland-Pfalz
  • Besuch der Frankfurter Paulskirche (evtl. mit Kuratorenführung)

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Geschichte und Gemeinschaftskunde an Oberschulen und Gymnasien


Hinweise

Im November 2020 findet ein Vorbereitungswebinar statt. Hier werden Programmpunkte der Fortbildung durch Herrn Dr. Könne, Leiter des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz vorgestellt. Bitte melden Sie sich hierzu per E-Mail unverbindlich bei Herrn Thomas Paul, Fachberater Geschichte, über das Schulportal an.

Bitte bringen Sie zum Seminar in Mainz die Aktuellen Lehrpläne und ggf. eigene Unterrichtsbeispiele zu den geplanten Inhalten mit.


Veranstaltungstermine

am von bis
28.04.2021 06:00 18:00
29.04.2021 09:00 18:00
30.04.2021 09:00 16:00
01.05.2021 10:00 19:00

Anmeldeschluss

07.12.2020

Dozenten

Name von
Winter, Jan Hendrik Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06091