Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist bereits erreicht. Sie können sich aber dennoch selbstverständlich online bis zum Anmeldeschluss anmelden.L10578: "Das macht Kind mit links ... in der Grundschule " - Lern- und Arbeitsbedingungen für die genetische Händigkeit Ihrer Schüler
am 28.10.2020Anmeldeschluss: 31.08.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Schulze, Heike; +49 341 4945-665
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Linkshändige Kinder benötigen, genauso wie rechtshändige Kinder, gleiche Hilfestellungen, Entwicklungsmöglichkeiten und Chancengleichheit, um sich nicht als benachteiligte Minderheit zu fühlen!

Die entsprechende Förderung linkshändiger Kinder ist noch keine Selbstverständlichkeit und verlangt den Lehrkräften Fähigkeiten bezüglich der Händigkeit ab.

In einem Praxisvortrag werden bewährte Anleitungen für die Arbeit mit linkshändigen Mädchen und Jungen in der Grundschule vorgestellt.

Sie erfahren Kenntnisse zur genetischen Händigkeit und welche Teilleistungsstörungen sich aus einer nicht gelebten - umgeschulten - Händigkeit ergeben können sowie Argumente für das Elterngespräch.


Ziele

  • Die Teilnehmer erhalten umfangreiche aktuelle Kenntnisse über linkshändige Kinder und ihren Herausforderungen in unserer rechtsseitig orientierten Gesellschaft.
  • Die Teilnehmer beherrschen die Voraussetzungen für eine ergonomisch gesunde Schreibhaltung für links- und rechtshändige Kinder.
  • Die Teilnehmer können spezielle Hinweise zur sicheren Arbeit mit dem linkshändigen Kind im gesamten Fachunterricht der Schule praxisbezogen umsetzen.
  • Die Teilnehmer sind fähig, durch einfache Beobachtungen, die Händigkeit bzw. "umgeschulte Linkshändigkeit" ihrer Schülerinnen und Schüler zu erkennen.

Inhalte

  • aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur angeborenen genetischen Händigkeit
  • ergonomisch gesunde Schreibhaltung und Sitzordnung von links- und rechthändigen Kindern
  • bewährte praktische Hinweise und Anleitungen zur erfolgreichen Arbeit im Fachunterricht mit der unterschiedlichen Händigkeit bei Mädchen und Jungen
  • Auswirkung einer unerkannten Linkshändigkeit bei Kindern auf Teilleistungsstörungen und mögliche Hilfestellungen

Zielgruppe

Schulische Führungskräfte und alle Lehrkräfte an Grundschulen und allgemeinbildenden Förderschulen


Hinweise

Bitte bringen Sie eine Links- oder Rechtshänder-Schere aus Ihrer Schule mit


Veranstaltungstermine

am von bis
28.10.2020 09:00 16:00

Anmeldeschluss

31.08.2020

Dozenten

Name von
Kretschmer, Regina k.A.

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L10578