Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.D06061: Konflikte in der modernen Stadt - Wohnen, öffentlicher Raum, Mobilität und soziale Verdrängungsprozesse - Unterrichtsbeispiele
am 09.03.2021Anmeldeschluss: 26.01.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Braun, Steffen; +49 351 8324-345
Ansprechpartner organisatorisch: Aulich, Alexandra; +49 351 8324-374

Beschreibung

Im Jahr 2030 werden sechs von zehn Menschen Stadtbewohner sein. Diese Fortbildung fokussiert auf die unmittelbar erfahrbare Lebenswelt der Kinder - unterschiedliche Nutzungsinteressen in der Stadt mit entsprechenden Konflikten und Chancen für die Zukunft. Es werden Methoden in den Bereichen Wohnen, Mobilität, öffentlicher Raum und Segregation vorgestellt, die den Kindern ermöglichen, das Konzept „Recht auf Stadt (Lefebvre 1968) zu verstehen, in ihrem Lebensalltag zu erkennen und die Möglichkeiten aufzeigen, wie eine lebenswerte Zukunft in der Stadt (selbst) organisiert werden kann.


Ziele

Die Lehrkräfte kennen Methoden und Arbeitsmaterialien, um urbane Konflikte kompetenzfördernd als Thema "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" in den Unterricht einfließen zu lassen. Sie haben Hintergrundwissen zu raumsoziologischen Stadt-Konzepten und Konfliktbereichen. Sie gewinnen Ansätze, um die Lebenswelt der Schüler empathisch zu reflektieren sowie Chancen und Schwierigkeiten in dieser Welt zu erkennen.


Inhalte

  • Urbane und postmoderne Konflikte in den Bereichen Wohnen, öffentlicher Raum, Mobilität und soziale Verdrängungsprozesse
  • Methoden zur Bearbeitung des Themas in verschiedenen Unterrichtsfächern
  • Lokaler und globaler Themenbezug
  • Globale Nachhaltigkeitsziele (SDGs):

Zielgruppe

Lehrkräfte an Oberschulen und Gymnasien


Hinweise

Die Veranstaltung findet im Businesspark Dresden, Bertolt-Brecht-Allee 22-24, 01309 Dresden im Haus 22 statt (<https://goo.gl/maps/KTU7BQ4zujrPsBLe7>).

Im Haus 24 (Zugang über Mansfelder Straße) befindet sich ein Imbiss.

Parkmöglichkeiten befinden sich in der Umgebung und in der Tiefgarage (Einfahrt über Mannsfelder Str., Tagesticket: 8,00 EUR).


Veranstaltungstermine

am von bis
09.03.2021 09:00 15:30

Anmeldeschluss

26.01.2021

Dozenten

Name von
Heinke, Esther Fee Stadtteilverein Johannstadt e. V., Dresden

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06061