Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.D05982: Suchtprävention in der Schule
am 20.01.2021Anmeldeschluss: 09.12.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Braun, Steffen; +49 351 8324-345
Ansprechpartner organisatorisch: Aulich, Alexandra; +49 351 8324-374

Beschreibung

In der Umbruchsphase der Pubertät spielt der Konsum von legalen und illegalen Suchtmitteln eine große Rolle, für viele Jugendliche scheinen Suchtmittel zum Erwachsenwerden einfach dazuzugehören. Mit diesem Konsum versuchen die Jugendlichen, Grenzen auszuloten oder ihn als Bewältigungsstrategie für spezifische Entwicklungsaufgaben zu nutzen.

Verhaltensänderungen von Schülern können demnach außer pubertätsbedingten, auch konsumbedingte Ursachen zugrundeliegen. Das stellt nicht nur ein Risiko für die individuelle Schullaufbahn, sondern auch für die Gruppendynamik im Klassenverband dar.

Im Rahmen der Fortbildung werden wichtige Informationen zu den verbreitetsten legalen und illegalen Suchtmitteln vermittelt. Dabei wird außer auf Tabak und Alkohol ein Schwerpunkt auf den Substanzen Cannabis und Crystal Meth liegen. Zudem werden Möglichkeiten und Grenzen von suchtpräventivem Arbeiten im Kontext Schule sowie interne und externe Unterstützungssysteme aufgezeigt.

Konkrete suchtpräventive Methoden werden vorgestellt, die ohne große Vorbereitungen in den Unterricht einfließen können.


Ziele

Die Teilnehmer sind für die Thematik Sucht und Suchtprävention im Kontext Schule sensibilisiert. Sie haben Informationen über unterschiedliche Suchtformen und deren Relevanz im Jugendalter erhalten und kennen Methoden der Suchtprävention und deren praktische Anwendung. Die Teilnehmer kennen die eigenen Grenzen im Schulkontext.


Inhalte

  • Basisinformationen zu gängigen Substanzen (Alkohol, Cannabis, Crystal, etc.) und süchtigen Verhaltensweisen
  • Ursachengefüge der Suchtentstehung mit der Spezifik Jugend
  • Möglichkeiten und Grenzen suchtpräventiver Arbeit im Schulkontext
  • Interne und externe Unterstützungssysteme

Zielgruppe

Lehrkräfte an allgemeinbildenden Förderschulen, Oberschulen, Gymnasien und berufsbildenden Schulen


Veranstaltungstermine

am von bis
20.01.2021 09:00 16:00

Anmeldeschluss

09.12.2020

Dozenten

Name von
n. n., Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen, Dresden
Wilde, Michael Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen, Dresden

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D05982