Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.L10738: Tonplattentechnik als Quelle für Skulptur und Designobjekt
vom 22.01.2021 bis 23.01.2021Anmeldeschluss: 27.11.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Sobotka, Olf; +49 341 4945-672
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Die Plattentechnik ist auch für Kinder geeignet, die keramische Plastiken und Designobjekte im Fach Kunst gestalten. Platten, die gekrümmt und gedreht werden, aber auch Tendenz zum Zerkrümeln und Aufbrechen zeigen, können während des Trocknens gestützt werden, damit sie die Beanspruchung aushalten.

Sowohl in der Planung von Kleinplastik als auch Designobjekte betreffend, geht unserer Gestaltung eine Idee voraus. Neben Skizzen und Entwürfen verfestigt sich nicht nur die Idee von dem zu gestaltenden Objekt, sondern bei der Plattentechnik ist es der sogenannte "Schnittmusterbogen", welcher die Form in Details untergliedert (Grundfläche, Seitenwände, Aussparung) und Nahtstellen festlegt. Insofern hilft diese Planung beim Schüler ein komplexes Denken anzusprechen, nämlich die Vorstellung, von der auf dem Schnittmusterbogen gezeichneten Fläche in das Körperliche zu gehen, in den Raum und ein inneres Bild vom Gegenstand zu erzeugen (eine Aufgabe vieler IQ- Tests). Diesen Prozess zu fördern und Möglichkeiten zu entwickeln, das Vorstellungsvermögen beim Schüler auszubilden, soll Aufgabe der Fortbildung durch konkrete Erarbeitung von Aufgabenstellungen für verschiedene Jahrgangsstufen sein.

Das Erziehungsziel des Gymnasiums und der Oberschule kann nicht nur intellektuell bestimmt sein, sondern schließt die Gesamtpersönlichkeit des Schülers mit ein. Betrachtet man die Verhaltensgewohnheiten

verschiedener Altersklassen in einer Schule, so "bauen" sie sich zunehmend ihre Welt unter Zuhilfenahme des Smartphones, ergo: sie bewegen sich zunächst in der Fläche und betätigen dazu 2 Finger..


Ziele

Entwicklung von komplexem Denken- von der Fläche in den Raum

Entwicklung räumlichen Vorstellungsvermögensund Methodenbewusstseins

Entwicklung handwerklicher Fähigkeiten im Projektunterricht und anderen alternativen Unterrichtsformen


Inhalte

Problemlösungsprozess: Planung eines Objekts auf dem Bogen Papier (Sandfläche, Seiten, Deckel usw.)und Vorbereitung auf das Zusammensetzen im Raum. Für einen Architekten beispielsweise gibt es verschiedene Programme, ein geplantes Haus virtuell begehbar für den Kunden zu machen. Im Studium jedoch, musste auch der Student zunächst von der Fläche in den Raum gehen, nicht zuletzt durch den Bau von Modellen.Auch heute noch werden derart Modelle zu Architekturwettbewerben eingereicht, weil die Jury eher von einem Gesamtbild räumlich- körperlicher Natur angesprochen wird.


Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Kunst an Oberschulen, Gymnasien und Förderschulen


Hinweise

Bitte Folien oder Tüten mitbringen, um die Platten feucht zu halten, auch Vierkanthölzer, um den Ton zwischen 2 Hölzern in der gewünschten Stärke auszurollen, Messer, Gefäß für Schlick


Veranstaltungstermine

am von bis
22.01.2021 09:00 17:00
23.01.2021 09:00 17:00

Anmeldeschluss

27.11.2020

Dozenten

Name von
Hempel, Andrea Thomasschule - Gymnasium der Stadt Leipzig, Leipzig

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L10738