Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.B04273: Besondere Rechenschwierigkeiten - Grundlagen, Diagnostik und Förderung
am 22.10.2020Anmeldeschluss: 10.09.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Seiler, Maud; +49 3591 621-143
Ansprechpartner organisatorisch: Seiler, Maud; +49 3591 621-143

Beschreibung

Im Mittelpunkt steht die Förderung von Schüler*innen mit besonderen Schwierigkeiten im Rechnen. Die Teilnehmer*innen erhalten einen Einblick in die Problematik der Rechenschwäche anhand von ausgewählten praktischen Beispielen.


Ziele

Die Teilnehmer*innen sind sensibilisiert für Frühwarnsignale und wissen um den Zusammenhang von Wahrnehmungsstörungen und Auswirkungen auf mathematische Grundfertigkeiten.

Die Teilnehmer*innen kennen verschiedene diagnostische Instrumentarien zur Erfassung mathematischer Fähigkeiten und können Symptome der Rechenschwäche frühzeitig erkennen.

Die Teilnehmer*innen diskutieren verschiedene Förderkonzepte und sind in der Lage, individuelle Förderpläne aufzustellen und Förderstunden zu planen.


Inhalte

  • Erarbeitung des multikausalen Ursachengeflechtes der Rechenschwäche/Dyskalkulie
  • Darstellung der Rechenschwäche anhand von Fehlerbildern
  • Vorstellung von Diagnostiktools
  • Förderkonzepte und Erarbeitung individuelle Förderpläne

Zielgruppe

Lehrkräfte für Mathematik aller Schularten


Hinweise

Praktische Fallbeispiele bzw. Beobachtungsbögen können interaktiv in das Seminar eingebracht werden.

Hinweis zu Covid-19:

Sollte die Entwicklung der Corona-Situation es erforderlich machen, ist kurzfristig eine Stornierung der Veranstaltung möglich. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal (persönliches E-Mail-Postfach bzw. Stornierung der Veranstaltungsausschreibung).Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept an dem jeweiligen Veranstaltungsort.Bitte bringen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung in den Vortrags-/sowie Arbeitsräumen ist freigestellt, wird aber empfohlen. Eine Teilnahme mit Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) ist nicht erlaubt.


Veranstaltungstermine

am von bis
22.10.2020 09:00 16:00

Anmeldeschluss

10.09.2020

Dozenten

Name von
Lychatz Dr., Sven Institut für systemisch-integrative Lerntherapie, Leipzig

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04273