Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R01656: Sommerkunstwoche Theater
Theater in der Schule: Eine Textvorlage - und dann?
vom 02.08.2021 bis 06.08.2021Anmeldeschluss: 05.07.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kröber, Henno; (03 51) 83 24 373
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Die Arbeit mit dem Text spielt beim Schultheater eine große Rolle. Die Textvorlage gibt eine inhaltliche und auch organisatorische Vorgabe und somit oft Sicherheit für die Spielleitung. Ein anderer Weg ist die Stückentwicklung mit freien Themen. Der Sommerkurs möchte aufzeigen, wie diese beiden Wege zu verbinden sind und fragt danach, wie man mit Schüler/innen geeignete Texte findet, sich diese aneignet, dekonstruiert und sich im Inszenierungsprozess zugunsten der Spielfreude wieder von ihnen löst.

Dabei sollen folgende Fragen und Herausforderungen angegangen werden: Wie vergibt man die Rollen? Wie lassen sich Texte und deren Themen mit Großgruppen umsetzen? Welche dramaturgischen Fragen sollte ich mir stellen?

Eine zeitgemäße Theaterpädagogik im Schultheater verlangt insbesondere auch die Beteiligung und Befähigung der Schüler/innen hinsichtlich der ästhetischen Formensprache und der Inhalte. Wie können sich Schüler/innen einen Text ästhetisch aneignen? Wie finden sie ihre eigenen Themen und Lebensbezüge darin? Wie können eigene Texte neben denen der Vorlage entstehen? Und nicht zuletzt: Wie kann Körperarbeit, das Spiel ohne Worte, auch für den Umgang mit Text nutzbar gemacht werden?

Der Sommerkurs wird an Beispielen diese Prozesse befragen, probieren und mit den Ideen der Teilnehmer/innen arbeiten.


Ziele

Die Lehrer/innen haben Methoden kennen gelernt, Texte mit Schüler/innen spielerisch umzusetzen.

Sie erfahren Ansätze zur Beteiligung der Schüle/iInnen im kreativen Prozess des Theaterspiels.

Die Lehrer/innen können Übungen in ihre Arbeit mit Schüler/innen integrieren und anwenden.


Inhalte

  • Inszenierungsprozess mit großen Gruppen
  • kreativer Umgang mit Text
  • Spielfreude wecken
  • partizipative Ansätze im Schultheater
  • ·

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schularten


Veranstaltungstermine

am von bis
02.08.2021 09:00 17:30
03.08.2021 09:00 17:30
04.08.2021 09:00 17:30
05.08.2021 09:00 17:30
06.08.2021 09:00 17:30

Anmeldeschluss

05.07.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R01656