Schulportal

 
 

Absage Lehrerfortbildung

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 werden alle durch das Landesamt für Schule und Bildung

für den Zeitraum bis einschließlich 31.05.2021

vorgesehenen Präsenzveranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung abgesagt. 

Künftig wird das Landesamt bis auf Weiteres jeweils zum Monatsende entscheiden, inwieweit Präsenzveranstaltungen im jeweils übernächsten Monat stattfinden können. Damit soll die Möglichkeit erhalten bleiben, Präsenzveranstaltungen durchzuführen, wenn das auf Grund der allgemeinen Einschätzung der Lage bzw. unter Berücksichtigung der jeweils geltenden rechtlichen Regelungen vertretbar ist. Bitte beachten Sie auch entsprechende Veröffentlichungen im Schulportal.

Das Landesamt für Schule und Bildung ist auch weiterhin bestrebt, im Präsenzformat geplante Fortbildungen in ein online-Format umzuwandeln bzw. neue Veranstaltungen im online-Format auch in den aktuellen Katalog aufzunehmen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

 

Weitere Informationen

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R01583: Fachbezogene Fortbildung Kunst (GS)
Kunstrezeption in der Grundschule. Grundlagen, Methoden und neue Bilderwelten
vom 20.09.2021 bis 22.09.2021Anmeldeschluss: 23.08.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kröber, Henno; (03 51) 83 24 373
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Kunstrezeption ist ein Kernbereich des Kunstunterrichts in der Grundschule aber er kommt im Unterrichtsgeschehen oft zu kurz. Die Fortbildung vermittelt Grundlagen der Kunstrezeption und berücksichtigt dabei auch neuere Erkenntnisse aus der Rezeptionsforschung. Es werden verschiedene Herangehensweisen und methodische Varianten erarbeitet sowie anwendungsbezogen aufbereitet. Besonderes Augenmerk wird auf die Bildauswahl und den angemessenen Umgang mit Bildern im Sinne einer verstehensintensiven Rezeption gelegt. Neben Werken aus dem Sächsischen Lehrplan werden viele weitere Kunstwerke und Bilder vorgestellt - ein weiterführender Fokus liegt auf modernen Bilderbüchern und deren Referenzen zu Bildern der Kunst. Die Fortbildung richtet sich an Lehrer/innen, die sich für den vielfältigen Einsatz von Kunst und Bildern im Kunstunterricht interessieren, Neues aus den aktuellen Forschungen erfahren möchten und neugierig auf die Erprobung von beispielhaften Rezeptionsprozessen sind, die sie in ihren Unterricht aufnehmen können.


Ziele

Die Teilnehmer/innen sind in der Lage, die Lehr- und Lernprozesse nach den gegenwärtigen Erkenntnissen der Fachdidaktiken zu gestalten.

Sie sind in der Lage, entsprechend der aktuellen bildungspolitischen Entwicklung und auf Grundlage des Kunstlehrplans, die Lehr-, Lern- und Bewertungskultur im Fachunterricht umzusetzen.


Inhalte

  • Kindliche Bildpräferenzen und -interessen als Ausgangspunkt der Rezeptionspraxis
  • Erprobung und Diskussion kunstgemäßer Herangehensweisen und methodischer Varianten
  • dreiphasiges Rezeptionsmodell (Einstieg, vertiefte Rezeption, Transfer) in der Erprobung
  • Methodik von Bildgesprächen und gezielter Einsatz im Kunstunterricht
  • Bildauswahl: von Kunstwerken, Bilderbüchern und anderen kunstnahen Bildern

Zielgruppe

Fachberater/innen, Fachausbildungleiter/innen, Mentor/innen im Fach Kunst an Grundschulen sowie Führungskräfte, die in diesem Fach und dieser Schulart unterrichten.


Veranstaltungstermine

am von bis
20.09.2021 09:00 17:30
21.09.2021 09:00 17:30
22.09.2021 09:00 13:00

Anmeldeschluss

23.08.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R01583