Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.Z03758: Beten und Gebete im Religionsunterricht der Grundschule
am 14.01.2021Anmeldeschluss: 03.12.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Paris, Annett; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Klier, Grit; +49 375 4444-310

Beschreibung

Der schulische Religionsunterricht eröffnet den Schülerinnen und Schülern ein Begegnungsfeld mit dem Gebet. Dabei nimmt er ihre Vorerfahrungen auf und führt in religiöse Ausdrucksformen wie Stilleübungen, Singen, Danken, Klagen und Loben ein. Er bietet den Lernenden behutsam Möglichkeiten zur Entwicklung ihrer Spiritualität.

Unsere gesellschaftlichen Verhältnisse werden zunehmend von religiöser Vielfalt geprägt. Unterschiedliche Gebetsformen und -handlungen begegnen den Schülerinnen und Schülern im Alltag und in den Medien.


Ziele

Die Teilnehmer/innen erhalten Einblick in die Bedeutung des Gebets im evangelischen Religionsunterricht der Grundschule.

Sie kennen und erproben ausgewählte Methoden, mit den Lernenden „ins Gebet zu kommen.

Die Teilnehmer/innen betrachten das Thema unter dem Blickwinkel des interkulturellen Lernens.

Sie reflektieren Möglichkeiten und Grenzen des Gebets im Rahmen des schulischen Religionsunterrichts.


Inhalte

  • Gebete und Gebetsformen der Christen beider Konfessionen
  • Das Vaterunser als Gebet der Christen
  • Arbeit mit der Psalmwortkartei nach Rainer Oberthür
  • Beten und Gebete in Judentum und Islam

Zielgruppe

  • Lehrkräfte im Fach Religion an Grundschulen

Hinweise

Mitzubringen ist der Lehrplan für das Fach Religion (evangelisch/katholisch) sowie eine Bibelausgabe.


Veranstaltungstermine

am von bis
14.01.2021 14:30 17:45

Anmeldeschluss

03.12.2020

Dozenten

Name von
Gottschaldt, Kerstin Grundschule Theuma, Theuma
Weiß, Donata Goethe-Grundschule, Limbach-Oberfrohna

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03758