Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R01883: Einfache Sprache - Leichte Sprache (Textworkshop)
Leichte Sprache im lernzieldifferenten Unterricht nutzen - Texte und Aufgabenstellungen für Schüler/innen mit dem Förderschwerpunkt Lernen und geistige Entwicklung
vom 01.07.2021 bis 02.07.2021Anmeldeschluss: 03.06.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Wohlfarth, Angela; (03 51) 83 24 378
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Die inklusive Unterrichtung von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt Lernen und geistige Entwicklung erfordert die sprachliche Gestaltung von Texten und Aufgabenstellungen, die sich am individuellen Sprachniveau dieser Zielgruppe orientieren. Daneben steht der Anspruch, diese Schüler/innen im Unterricht so weit wie möglich am selben Gegenstand arbeiten zu lassen. Entsprechende differenzierende Materialien für die verschiedenen Fächer in Leichter Sprache gibt es bis jetzt nur wenige. Die Gestaltung von Texten und Aufgaben in Leichter Sprache durch die Fachlehrer/innen ist eine wichtige Voraussetzung, dem Anspruch an eine qualitätsvolle inklusive Unterrichtung nachzukommen.


Ziele

Die Teilnehmer/innen haben die Kriterien für Leichte Sprache kennen gelernt.

Sie haben diese Kriterien bei der differenzierten Aufgabenerstellung angewendet.

Sie haben dafür unterschiedliche Differenzierungsansätze gewählt.

Die Teilnehmenden haben erörtert, wie die Leistungsbewertung anzupassen ist.


Inhalte

  • Einordnung der Leichten Sprache als Sprachvarietät
  • Bedeutung von Sprachkompetenzstufen für die Erstellung von Unterrichtsmaterialien
  • Kriterien für Leichte Sprache
  • Beispiele für Texte und Aufgabenstellungen in Leichter Sprache
  • Differenzierungsstufen bei Aufgabenstellungen
  • Bewertungsgrundsätze bei differenzierenden Aufgaben und bei Lerndifferenz

Zielgruppe

Lehrkräfte an Oberschulen, die Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen oder geistige Entwicklung lernzieldifferent unterrichten


Veranstaltungstermine

am von bis
01.07.2021 10:00 17:30
02.07.2021 09:00 16:30

Anmeldeschluss

03.06.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R01883