Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.C05625: Sprachsensibel Deutsch unterrichten am Gymnasium
am 08.01.2021Anmeldeschluss: 27.11.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Brandl-Bennewitz, Sabine; +49 371 5366-421
Ansprechpartner organisatorisch: Brandl-Bennewitz, Sabine; +49 371 5366-421

Beschreibung

Das Fach Deutsch am Gymnasium zielt im Endeffekt auf das Erreichen der Allgemeinen Hochschulreife ab und erfordert eine hohe Variabilität in Ausdruck, Satzbau, Grammatik und Wortschatzanwendung. Wie können Schüler mit sprachlichen Defiziten, insbesondere Schüler mit Migrationshintergrund, dieses Niveau erreichen und wie können Fachlehrer gezielt unterstützen? Die Teilnehmer lernen durch einen Einblick in den Lehrplan DaZ die voraussetzbaren Grundlagen, die die Schüler aus VKA beim Einstieg in den Regelunterricht besitzen, kennen. Ferner werden anhand konkreter Zielstellungen und Inhalte des Lehrplanes Deutsch fürs Gymnasium Möglichkeiten zum differenzierten Unterrichten zur Diskussion gestellt, mithilfe derer sukzessive am Aufbau und der Erweiterung der sprachlichen Kompetenz weitergearbeitet werden kann. Zudem werden Möglichkeiten dargeboten, Schülern den Einstieg in den Regelunterricht des Faches Deutsch und die Mitarbeit an Unterrichtsinhalten zu erleichtern.


Ziele

Die Teilnehmer lernen die Niveaubeschreibungen von Schülern mit Migrationshintergrund richtig einzuschätzen.

Die Teilnehmer lernen Möglichkeiten zur Differenzierung im Deutschunterricht des Gymnasiums kennen und diskutieren diese.


Inhalte

  • Lehrplan Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und Integrationsetappen
  • Differenzierter Unterricht - Schwerpunkt Sprachsensibilität
  • Theorie und Praxis der Binnendifferenzierung
  • Kompetenzentwicklung

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Deutsch an Gymnasien


Hinweise

Die Teilnehmer sollten Kenntnis der sächsischen Lehrpläne

-Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

-Deutsch (Gymnasium)

besitzen. Diese Fortbildung ist auch für Betreuungslehrkräfte mit VKA am Gymnasium empfehlenswert.


Veranstaltungstermine

am von bis
08.01.2021 15:00 17:30

Anmeldeschluss

27.11.2020

Dozenten

Name von
Siegmund, Rebekka Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Chemnitz, Chemnitz

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05625