Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.Z03866: Die NS-Weltanschauung: Grundlagen, Ideen und Ideologen
am 30.11.2020Anmeldeschluss: 19.10.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Paris, Annett; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Klier, Grit; +49 375 4444-310

Beschreibung

Die nationalsozialistische Weltanschauung war alles andere als homogen. Tonangebende NS-Ideologen wie Adolf Hitler, Alfred Rosenberg, Richard Walther Darré und Heinrich Himmler hatten zum Teil recht unterschiedliche Vorstellungen von der Gestaltung des "Dritten Reichs". Deshalb stellt sich die Frage, ob man überhaupt von "der NS-Ideologie" sprechen kann. Das Seminar informiert über die diversen Ideen führender NS-Ideologen sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede ihrer Weltanschauung. Der Referent Dr. Roman Töppel ist Historiker und Mitherausgeber der kritischen Edition von Adolf Hitlers "Mein Kampf".


Ziele

Die Teilnehmer informieren sich über die Vorläufer und Grundlagen der NS-Ideologie.

Die Teilnehmer gewinnen ein tieferes Verständnis dafür, warum die NS-Weltanschauung bereits in ihren Grundlagen verbrecherisch und menschenverachtend war.

Sie arbeiten heraus, welche gemeinsamen Ziele alle führenden Nationalsozialisten hatten.

Sie diskutieren Unterschiede in den Vorstellungen der einzelnen führenden NS-Ideologen.


Inhalte

  • Adolf Hitlers programmatische Schrift "Mein Kampf" als offizielle Grundlage der NS-Weltanschauung
  • Alfred Rosenbergs nordischer Kult, seine Vorstellung von der Rassenseele, sein Antikatholizismus
  • Richard Walther Darré und die Verherrlichung von "Blut und Boden"
  • Heinrich Himmlers Ordens- und Germanenkult

Hinweise

Kopien/Arbeitsmaterialien werden im Laufe des Seminars verteilt bzw. den Teilnehmern im Anschluss an das Seminar als Datei zur Verfügung gestellt.


Veranstaltungstermine

am von bis
30.11.2020 09:00 15:00

Anmeldeschluss

19.10.2020

Dozenten

Name von
Töppel, Roman Freiberuflicher Dozent

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03866