Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.B04364: BNE - Afrika - Kontinent der Chancen und Herausforderungen; Äthiopien und Ghana - zwei Länder im Aufbruch
am 19.01.2021Anmeldeschluss: 08.12.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Seiler, Maud; +49 3591 621-143
Ansprechpartner organisatorisch: Seiler, Maud; +49 3591 621-143

Beschreibung

Fortbildung zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Flucht und Migration aus afrikanischen Ländern ist allgegenwärtig, deshalb besteht die Notwendigkeit, die Menschen unseres Nachbarkontinents besser kennenzulernen, eine empathische Haltung zu fördern und positive Entwicklungen darzustellen.

Am Beispiel Äthiopiens und Ghanas ergänzt die Fortbildung den Geographie-Lehrplan der 7. Klasse. Anhand verschiedener thematischer Beispiele aus Alltag, Bildung, Geschichte, Gesundheit, Religion, Handel und Ressourcennutzung beleuchtet die Fortbildung die ökologische, soziale, kulturelle und wirtschaftliche Situation in den beiden Ländern Subsahara-Afrika. Die Entwicklungszusammenarbeit des Leipziger Eine Welt e V. zeigt auf, wie EZ erfolgreich gelebt und umgesetzt werden kann und wie sich kleine NGOs engagieren. Es werden vielseitige Unterrichtsbeispiele zur Bearbeitung der Themen im Unterricht sowie Möglichkeiten der didaktisch-methodischen Umsetzung präsentiert.

Mit zahlreichen Methoden lernen die Teilnehmer die afrikanische Vielfalt kennen, vergleichen die Lebenssituation der Menschen in Stadt und Land und entdecken den kulturellen Reichtum aber auch die Gründe für Armut und der Flucht. Typische Kleidung und Alltagsgegenstände werden vorgestellt. Insbesondere widmen wir uns dem Alltagsleben von Jugendlichen. Zu Disparitäten wie Armut, HIV/Aids, Kinderarbeit, Straßenkinder oder Wassermangel und die Auswirkungen des Kolonialismus werden fächerübergreifende und praxistaugliche Unterrichtsmaterialien vorgestellt. Schüler können damit Gemeinsamkeiten und Unterschiede erfassen, ein tolerantes Weltbild entwickeln und traditionelle, lokale und globale Werte und Norman erkennen.


Ziele

Die Lehrkräfte haben ihre Kenntnisse zur Vielfalt Afrikas und der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Situation erweitert.

Die Lehrkräfte haben partizipative handlungsorientierte Methoden zur Umsetzung des Themas u. a. im (fächerverbindenden) Unterricht und in Projekten ausprobiert und vermittelt bekommen.

Die Lehrkräfte können anhand des Gelernten kritischen Fragen begegnen und ein tolerantes Weltbild vermitteln. Sie haben ihre interkulturelle Kompetenz weiterentwickelt.

Sie können die Empathie der SchülerInnen für die Menschen unseres Nachbarkontinents fördern.


Inhalte

  • Vortrag "Ein afrikanischer Überblick", Lebensalltag der Menschen in Äthiopien und Ghana
  • Kennenlernen der ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Vielfalt und Herausforderungen
  • zielgruppengerechte Bearbeitung relevanter Unterrichtsthemen wie Armut, Kinderarbeit der Kakaoindustrie, Leben der Straßenkinder, Umgang mit HIV/AIDS, Wassermangel, Migration u. a.
  • Vorstellung der ausleihbaren methodisch-didaktischen Materialien Ghana-Tasche und Äthiopien-Koffer

Zielgruppe

Lehrkräfte Geographie, Ethik, Religion, GK, WTH


Hinweise

Hinweis zu Covid-19:

Sollte die Entwicklung der Corona-Situation es erforderlich machen, ist kurzfristig eine Stornierung der Veranstaltung möglich. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal (persönliches E-Mail-Postfach bzw. Stornierung der Veranstaltungsausschreibung).Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept an dem jeweiligen Veranstaltungsort.Bitte bringen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung in den Vortrags-/sowie Arbeitsräumen ist freigestellt, wird aber empfohlen. Eine Teilnahme mit Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) ist nicht erlaubt.


Veranstaltungstermine

am von bis
19.01.2021 08:30 15:30

Anmeldeschluss

08.12.2020

Dozenten

Name von
Grass, Jane Kristina Eine-Welt-Bildung Ostsachsen, Dresden
Markov, Juliane Eine Welt e. V. Leipzig, Leipzig

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04364