Schulportal

 
 

Absage Lehrerfortbildung

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 werden alle durch das Landesamt für Schule und Bildung

für den Zeitraum bis einschließlich 30.06.2021

vorgesehenen Präsenzveranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung abgesagt. 

Künftig wird das Landesamt bis auf Weiteres jeweils zum Monatsende entscheiden, inwieweit Präsenzveranstaltungen im jeweils übernächsten Monat stattfinden können. Damit soll die Möglichkeit erhalten bleiben, Präsenzveranstaltungen durchzuführen, wenn das auf Grund der allgemeinen Einschätzung der Lage bzw. unter Berücksichtigung der jeweils geltenden rechtlichen Regelungen vertretbar ist. Bitte beachten Sie auch entsprechende Veröffentlichungen im Schulportal.

Das Landesamt für Schule und Bildung ist auch weiterhin bestrebt, im Präsenzformat geplante Fortbildungen in ein online-Format umzuwandeln bzw. neue Veranstaltungen im online-Format auch in den aktuellen Katalog aufzunehmen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

 

Weitere Informationen

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R01494: Jahrestagung katholischer Religionslehrkräfte
Die Gottesfrage - Neue Entdeckungen in der Theologie und in den Social-Media-Kanälen
am 13.09.2021Anmeldeschluss: 03.09.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Wohlfarth, Angela; (03 51) 83 24 378
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Im Religionsunterricht geht es immer wieder um die Frage nach Gott. Nicht nur die Schüler/innen sind auf der Suche, sondern auch die Lehrer/innen, immer wieder neu. In einem ersten Schritt der Tagung geht es um neue Möglichkeiten in der Theologie, von Gott zu sprechen, Gott zu denken. Dazu braucht es den Kontakt, den Austausch und den Dialog, am besten persönlich. Zugleich aber kann es in der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie immer wieder zu der besonderen Herausforderung kommen, dass der Religionsunterricht wie jeder Unterricht seinen Raum analog-digital kreativ weiten muss. Aber sind dort Aussagen über Gott zu finden? Im zweiten Schritt geht es darum, die Gottesfrage z. B. auf Instagram zu entdecken. Instagram wird vor allem von jüngeren Zielgruppen genutzt und dessen Einbindung in den Unterricht holt daher die jungen Menschen sehr gut ab. In der Tagung werden grundlegende Impulse zur neuen theologischen Auseinandersetzung mit der Gottesfrage sowohl in der Theologie als auch über die Social-Media-Kanäle gegeben sowie praktische Anregungen dazu, wie man dies im Unterricht aufgreifen und nutzen kann.


Ziele

Die Teilnehmer/innen haben sich mit neuen Zugängen zur Gottesfrage in der Theologie wie in den Social-Media-Kanälen auseinandergesetzt.

Sie wurden über Grenzen und Möglichkeiten der analog-digital kreativen Weitung des Religionsunterrichts informiert.

Sie haben an konkreten Möglichkeiten, neuere theologische Ansätze wie Social-Media-Kanäle in den Unterricht einzubinden, gearbeitet.

Die Teilnehmenden wurden zu rechtlichen Fragen unterwiesen.


Inhalte

  • Theologie - das Reden von Gott auf neue Weise buchstabieren
  • Neue theologische Ansätze in der Konfrontation mit "gewohnten" Gottesvorstellungen
  • Bilder als Bedeutungsträger
  • Gott und die digitale Bilderwelt: Einblicke und Analysen
  • Analoge Theologie und Social Media - Gegensatz, Nebeneinander oder Ergänzung?
  • Chancen und Grenzen von sozialen Medien im Unterricht (auch rechtliche Fragen)

Zielgruppe

Fachberater/innen sowie weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben oder Funktionen im Fach Katholische Religion an Oberschulen und Gymnasien sowie Führungskräfte, die in diesem Fach und diesen Schularten unterrichten


Hinweise

Die Veranstaltung ist offen für kirchliche Lehrkräfte.


Veranstaltungstermine

am von bis
13.09.2021 09:00 16:30

Anmeldeschluss

03.09.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R01494