Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R01540: Fachbezogene Fortbildung Deutsch/ Wahrnehmungsstörungen und Auswirkungen auf den Erwerb der Kulturtechniken Lesen und Schreiben
Wahrnehmungsstörungen und Auswirkungen auf den Erwerb der Kulturtechniken Lesen und Schreiben
vom 10.06.2021 bis 11.06.2021Anmeldeschluss: 13.05.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Greulich, Gabriela; (03 51) 83 24 377
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Eine Wahrnehmungsstörung kann jeden unserer Sinne betreffen und zu größeren Beeinträchtigungen führen. Bei Kindern können sie in der Regel zu Entwicklungsstörungen führen. Gerade im Prozess des Schriftspracherwerbs treten mögliche Wahrnehmungsstörungen sehr deutlich zutage und verursachen massiv Probleme.

Im Workshop erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit Ursachen und Fördermöglichkeiten für Ihre Schüler/innen auseinanderzusetzen sowie eigene Erfahrungen zu diskutieren.

Inwieweit die Druckschrift bzw. die verbundene Schreibschrift diese Problematik lindern oder verstärken kann, wird ausführlich gemeinsam mit den TN diskutiert.


Ziele

Die Teilnehmer/innen haben ihre Sachkompetenz zu den verschiedenen Wahrnehmungssystemen und deren Bedeutung für das Erlernen der Kulturtechniken erweitert.

Sie haben sich mit einer gezielten Förderung ihrer Schüler/innen auseinandergesetzt, um mögliche Entwicklungsverzögerungen aufzuholen und einen "problemfreieren" Schulalltag zu sichern.

Sie haben einen Transfer in ihren eignen Unterricht angedacht.


Inhalte

  • Ursachen und neurobiologische Hintergründe
  • Überblick über Funktionsweise und Entwicklung von Wahrnehmungssystemen
  • Diagnostische Instrumente zur Ermittlung von "Risikokindern"
  • Einbindung der Eltern in die gezielte Förderung
  • Rolle der Druck- bzw. der verbundenen Schreibschrift
  • Praktische Übungen

Zielgruppe

Fachberater/innen und weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben sowie Lehrkräfte im Fach Deutsch an Grundschulen


Veranstaltungstermine

am von bis
10.06.2021 10:00 17:30
11.06.2021 09:00 16:30

Anmeldeschluss

13.05.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R01540