Schulportal

 
 

Absage Lehrerfortbildung

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 werden alle durch das Landesamt für Schule und Bildung

für den Zeitraum bis einschließlich 31.05.2021

vorgesehenen Präsenzveranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung abgesagt. 

Künftig wird das Landesamt bis auf Weiteres jeweils zum Monatsende entscheiden, inwieweit Präsenzveranstaltungen im jeweils übernächsten Monat stattfinden können. Damit soll die Möglichkeit erhalten bleiben, Präsenzveranstaltungen durchzuführen, wenn das auf Grund der allgemeinen Einschätzung der Lage bzw. unter Berücksichtigung der jeweils geltenden rechtlichen Regelungen vertretbar ist. Bitte beachten Sie auch entsprechende Veröffentlichungen im Schulportal.

Das Landesamt für Schule und Bildung ist auch weiterhin bestrebt, im Präsenzformat geplante Fortbildungen in ein online-Format umzuwandeln bzw. neue Veranstaltungen im online-Format auch in den aktuellen Katalog aufzunehmen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

 

Weitere Informationen

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist bereits erreicht. Sie können sich aber dennoch selbstverständlich online bis zum Anmeldeschluss anmelden.R01540: Fachbezogene Fortbildung Deutsch/ Wahrnehmungsstörungen und Auswirkungen auf den Erwerb der Kulturtechniken Lesen und Schreiben
Wahrnehmungsstörungen und Auswirkungen auf den Erwerb der Kulturtechniken Lesen und Schreiben
vom 10.06.2021 bis 11.06.2021Anmeldeschluss: 13.05.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Paape, Katrin; +49 351 83 24 377
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Eine Wahrnehmungsstörung kann jeden unserer Sinne betreffen und zu größeren Beeinträchtigungen führen. Bei Kindern können sie in der Regel zu Entwicklungsstörungen führen. Gerade im Prozess des Schriftspracherwerbs treten mögliche Wahrnehmungsstörungen sehr deutlich zutage und verursachen massiv Probleme.

Im Workshop erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit Ursachen und Fördermöglichkeiten für Ihre Schüler/innen auseinanderzusetzen sowie eigene Erfahrungen zu diskutieren.

Inwieweit die Druckschrift bzw. die verbundene Schreibschrift diese Problematik lindern oder verstärken kann, wird ausführlich gemeinsam mit den TN diskutiert.


Ziele

Die Teilnehmer/innen haben ihre Sachkompetenz zu den verschiedenen Wahrnehmungssystemen und deren Bedeutung für das Erlernen der Kulturtechniken erweitert.

Sie haben sich mit einer gezielten Förderung ihrer Schüler/innen auseinandergesetzt, um mögliche Entwicklungsverzögerungen aufzuholen und einen "problemfreieren" Schulalltag zu sichern.

Sie haben einen Transfer in ihren eignen Unterricht angedacht.


Inhalte

  • Ursachen und neurobiologische Hintergründe
  • Überblick über Funktionsweise und Entwicklung von Wahrnehmungssystemen
  • Diagnostische Instrumente zur Ermittlung von "Risikokindern"
  • Einbindung der Eltern in die gezielte Förderung
  • Rolle der Druck- bzw. der verbundenen Schreibschrift
  • Praktische Übungen

Zielgruppe

Fachberater/innen und weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben sowie Lehrkräfte im Fach Deutsch an Grundschulen


Veranstaltungstermine

am von bis
10.06.2021 10:00 17:30
11.06.2021 09:00 16:30

Anmeldeschluss

13.05.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R01540