Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R01424: Die Haltung macht`s
Präsenz und Achtsamkeit - Autorität im Lehrerberuf
vom 12.04.2021 bis 18.06.2021Anmeldeschluss: 18.03.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Meyer, Cornelia; (03 51) 83 24 352
Ansprechpartner organisatorisch: Müller, Petra; (0 35 21) 41 27 21

Beschreibung

Der Alltag von Lehrerinnen und Lehrern in Schule und Unterricht wird heute zunehmend als über die Maßen fordernd erlebt. Das schließt vor allem auch das erlebte Verhalten von Schülerinnen und Schülern mit ein und kann von einander widersprechenden Herausforderungen und Stress bis hin zur Überlastung geprägt sein. Weder die in der Vergangenheit praktizierte herkömmliche Form der Autorität, noch eine verweigerte Autorität sind geeignet, um das Miteinander in der Schule so zu gestalten, dass Schüler/innen im Sinne einer bezogenen Individuation heranwachsen. Das meint die Entwicklung individueller Kompetenzen bei gleichzeitig praktizierter Verantwortung für die Gemeinschaft.

Gerade engagierte Lehrkräfte, die ihren Beruf gern ausüben und als Berufung verstehen, laufen zunehmend Gefahr, den vielfältigen Anforderungen nicht mehr standhalten zu können. Folgen können Rückzug und Distanzierung sein, Erkrankungen oder die Flucht in negative Autoritätsschemata.

Dieser Workshop vermittelt Perspektiven und Wege aus dem Konzept der „Neuen Autorität im Sinne von „Stärke, statt Macht, das von Haim Omer und Arist von Schlippe entwickelt wurde. Erlernbare Methoden und Strategien, sowohl für die achtsame Selbstsorge, als auch für die Erfahrung und Gestaltung von unterstützender Präsenz ermöglichen ein effektives Einüben in eine veränderte Haltung sich selbst und der jeweiligen Situation gegenüber und können im Alltag so schrittweise ihre Wirkung entfalten. Erkenntnisse aus der Hirn- und Kommunikationsforschung, der systemischen Arbeit sowie Traditionen der Achtsamkeitspraxis werden im Seminar mit dem Konzept der „Neuen Autorität so verknüpft, dass die Teilnehmenden daraus ihre eigenen, praxisrelevanten Schlussfolgerungen ziehen und diese in den Alltag übertragen können, um mit mehr Freude, vertrauensvoller Gelassenheit und erfahrbarer Präsenz den schulischen Alltag zu bewältigen.


Ziele

Die Teilnehmenden haben das Konzept der beziehungsorientierten Autorität kennengelernt.

Sie haben grundlegende Aspekte von Achtsamkeit und Präsenz trainiert.

Sie haben Erfahrungen, Überlegungen und Ziele für eine unterstützende Zusammenarbeit im Kollegium sowie die Kooperation mit den Eltern reflektiert.


Inhalte

  • Grundlagen des Konzeptes der "Neuen Autorität" nach Haim Omer und Arist v. Schlippe
  • Ankerfunktion, Unterstützung und Rückbindung der Lehrkräfte sowie der sorgeberechtigten Eltern
  • Grundlagen aus der systemischen Arbeit, Hirn-, Stress- und Kommunikationsforschung, Vermittlung von Ansätzen zur Entwicklung einer eigenen Übungspraxis von Achtsamkeit und Präsenz
  • Grundlegende Aspekte der persönlichen Ausstrahlung und Wirkung
  • ·
    • Arbeit mit Einstellungen, Vorstellungen, Glaubenssätzen und wirkmächtigen Sprachmustern; lösungs-, ergebnis- und chancenorientiertes Sprechen
    • ·

Zielgruppe

Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben oder Funktionen an Förderschulen


Veranstaltungstermine

am von bis
Baustein 01
12.04.2021 10:00 17:00
13.04.2021 09:00 15:00
Baustein 02
17.06.2021 10:00 17:00
18.06.2021 09:00 15:00

Anmeldeschluss

18.03.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R01424