Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung ab August 2020

Auch in Zeiten der Pandemie SARS-CoV-2 ist Lehrerfortbildung ein wichtiges Instrument zur Sicherung schulischer Qualität. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Wiederaufnahme des „Normalbetriebs“ an sächsischen Schulen werden auch Lehrerfortbildungen wieder aufgenommen und unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen durchgeführt. Besonders möchten wir Sie auf den Fortbildungskatalog 2020/2021 aufmerksam machen, der seit 01.07.2020 schrittweise hier veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. im Zusammenhang mit den jeweils aktuell geltenden Regelungen (z. B. Abstandsgebot) zu Einschränkungen insbesondere im Hinblick auf die jeweils verfügbaren Plätze geben kann. Auch kurzfristige Absagen von bereits eingeladenen Veranstaltungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal oder in anderer geeigneter Weise. Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept am jeweiligen Veranstaltungsort und bringen wenn notwendig eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Bitte bleiben Sie bei Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) Veranstaltungen der Lehrerfortbildung fern.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.C05670: Medienethik: Influencer, digitale Selbstkonstruktionen, Wertebildung und Manipulation im Netz
am 28.01.2021Anmeldeschluss: 17.12.2020  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Nötzold, Steffi; +49 371 5366-455
Ansprechpartner organisatorisch: Nötzold, Steffi; +49 371 5366-455

Beschreibung

Cybermobbing, Sexting, Suchtgefahr - diese Schlagworte bilden den Rahmen vieler Diskussionen, wenn es um das Verhalten von Kindern und Jugendlichen im Netz und deren Erfahrungen in der mediatisierten Gesellschaft geht. Damit wird der Einfluss, den die erweiterte Netz-Realität auf das Leben und die Wertebildung unter Kindern und Jugendlichen hat, aber nur oberflächlich abgebildet. Mahnungen, nichts im Netz über sich zu offenbaren, bleiben häufig wirkungslos, weil sie an der Lebenswirklichkeit der Kinder und Jugendlichen vorbeigehen.

Um sie wirklich nachhaltig zu befähigen, sich selbst zu schützen und sicher in der Welt des Internet zu agieren, ist es gut, die veränderte Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen zu kennen. Diese Veranstaltung gewährt einen Einblick in medienethische Forschungsergebnisse, bezogen auf Erfahrungen aus dem Schulalltag der Dozentin an einer Oberschule. Unterrichtsszenarien, die die sozialen Netzwerke aktiv einbeziehen, werden beispielhaft vorgestellt. Anschließend erarbeiten die Teilnehmer eigene Unterrichtsideen für Deutsch, Ethik/Religion oder Gemeinschaftskunde.


Ziele

Die Teilnehmer erkennen, auf welchen Ebenen das Internet die Wertebildung von Kindern und Jugendlichen beeinflusst.

Sie erhalten einen Überblick über die Tendenzen in der (medialen) Jugendkultur (Influencer, soziale Netzwerke, digitale Spiele, Challenges).

Die Teilnehmer erarbeiten arbeitsteilig an literarischen Beispielen, der Bibel oder dem Thema „Mein digitales Ich Möglichkeiten, mit Jugendlichen an einem selbstbestimmten, sicheren und souveränen Auftreten im Netz zu arbeiten.


Inhalte

  • Anwendung der Ergebnisse der aktuellen Studien zum Mediennutzungsverhalten auf medienethische Fragestellungen
  • Welche Wege gehen Jugendliche auf der Suche nach sich selbst und nach dem Sinn in ihrem Leben im Internet?
  • Erarbeiten von Unterrichtsszenarien
  • Ausprobieren von Social Media-Anwendungen

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schularten


Hinweise

Keine fachlichen Voraussetzungen notwendig; Schreibmaterial mitbringen; nützlich wäre ein internetfähiges Endgerät, das ist aber nicht zwingend erforderlich.

Gekennzeichneter Besucherparkplatz gegenüber dem solaris Turm. Parkchips erhalten Sie vom Referenten.

Die Möglichkeit zur individuellen Mittagsversorgung ist im solaris Turm gegeben.

Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft können vom Landesamt für Schule und Bildung nicht übernommen werden. Es wird empfohlen, die Kostenübernahme vor Anmeldung mit dem jeweiligen Schulträger abzustimmen.


Veranstaltungstermine

am von bis
28.01.2021 09:00 16:00

Anmeldeschluss

17.12.2020

Dozenten

Name von
Hofmann, Birgit Medienzentrum Greifswald e. V., Greifswald

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05670