Schulportal

 
 

Absage Lehrerfortbildung in den Monaten Januar bis März 2021

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen werden alle durch das Landesamt für Schule und Bildung für den Zeitraum 

vom 02.11.2020 bis einschl. 01.04.2021

vorgesehenen Präsenzveranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung abgesagt. 

Diese Entscheidung trägt der Situation hoher Infektionszahlen in Sachsen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 Rechnung und soll vor allem das Risiko für alle an Lehrerfortbildung Beteiligten minimieren. 

Über abweichende Regelungen in Qualifizierungen und berufsbegleitenden Fortbildungen werden spezielle Zielgruppen direkt informiert.
Online-Fortbildungen finden Sie hier im Katalog unter der Veranstaltungsart Online-Format.

 

Weitere Informationen

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.L10747: Medienkompetenz und politische Bildung - ONLINE SEMINAR
am 05.05.2021Anmeldeschluss: 24.03.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Peters, Kathrin; +49 341 4945-785
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Wenn es um die Verständigung über die Gestaltung einer "digitalen Gesellschaft" geht, zeigen sich viele Phänomene zwischen Informationstechnologien und sozialen Kommunikationsprozessen, die zahlreiche konkrete Fragen zum Wechselverhältnis von multimedialer Medienkultur und politischer Meinungs- und Willensbildung aufwerfen: Wie stark können Social Bots als intelligente Algorithmen die politische Meinungsbildung auf Social Media Plattformen bestimmen? Kann durch softwarebasierte Automatismen dieser Art die allgemeine Nachrichtenproduktion durch eine stark individualisierte Informationswelt aus heterogenen Filterblasen verdrängt und die politische Entscheidungsfindung nachhaltig verändert werden? Wird die gegenwärtige Diskussionskultur immer stärker durch irreführende Fake News zersetzt? Die Diskurse über diese Verschiebungen innerhalb einer digitalen Informationsgesellschaft kennzeichnen aktuelle politische Wertekonflikte.


Ziele

Die Teilnehmer sind in der Lage, die Chancen und Risiken des Mediengebrauchs für ein repräsentatives Demokratiemodell zu benennen.

Die Teilnehmer haben Vorstellungen dazu gewonnen, wie sie das Verhältnis zwischen Medien und Politik im Unterricht thematisieren können.

Die Teilnehmer sind über die Möglichkeiten des Medieneinsatzes zum Zwecke der politischen Partizipation informiert. Sie sind fähig darüber aufzuklären, dass die Mitwirkung an der öffentlichen politischen Willensbildung innerhalb einer Mediengesellschaft nicht nur technisches Anwendungswissen, sondern auch ein kritisches Reflexionsvermögen voraussetzt.


Inhalte

  • Welche öffentlichkeitstheoretischen Zuschreibungen sind in der Geschichte des Internets seit den 1990er Jahren hinsichtlich seiner publizistischen Vielfalt und deliberativen Qualität bis zur heutigen Gegenwart zu finden?
  • Welche Rolle spielen Big-Data Modelle für die politische Willensbildung?
  • Wie lässt sich der strategische Einsatz digitaler Technologien für die Verbreitung politischer Informationen (z.B. in Wahlkämpfen) im Spannungsfeld zwischen faktischer Überprüfbarkeit und politischer Kampagne verorten?

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte aller Jahrgangsstufen und Schulformen; ebenso an Schulleitungen.


Hinweise

Es handelt sich hierbei um ein online Seminar.

Für dieses Seminar benötigen Sie Laptop, PC, Mikrophone und WEbcam

Bitte geben Sie die E-Mailadresse bei Papieranmeldung zwingend an; nur so kann der Dozent an Sie eine eine E-Mail mit EInladung und Zugang zum online Seminar an Sie versenden.


Veranstaltungstermine

am von bis
05.05.2021 10:00 16:00

Anmeldeschluss

24.03.2021

Dozenten

Name von
Raupach Dr., Tim Datenhüter, Leipzig

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L10747