Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.C05528: 2. Workshop zur Begabungsförderung
am 15.09.2022Anmeldeschluss: 04.08.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Nötzold, Steffi; +49 371 5366-423
Ansprechpartner organisatorisch: Wolf, Martina; +49 351 83 24 382

Beschreibung

Der 2. Workshop zur Begabtenförderung vereint fachlichen Input zum Thema Begabungs- und Begabtenförderung mit Möglichkeiten zu kollegialer thematischer Zusammenarbeit im Rahmen von Workshop-Bausteinen. Die Teilnehmer erhalten Einblicke in die aktuelle Forschungsergebnisse zur Begabungs- und Begabtenförderung sowie konkrete Umsetzungsbeispiele für die schulische Praxis. Dabei steht der Regelunterricht im Vordergrund. Die Referentin ist eine sehr erfahrene und international angefragte Referentin auf dem Gebiet der Begabungsförderung insbesondere im sprachlichen Bereich. Sie forscht und lehrt an der pädagogischen Hochschule in Zug/Schweiz. Die Veranstaltung bietet weiterhin Möglichkeiten der kollegialen Vernetzung mit der Perspektive das umfangreiche Thema Begabungs- und Begabtenförderung ressourceneffektiv auch in Kooperation mehrerer Schulen fortentwickeln zu können.


Ziele

Die Teilnehmer lernen spezifische Indikatoren für besondere Begabungen im sprachlichen Bereich kennen.

Die Teilnehmer lernen Modelle und Organisationsformen, z.B. das Modell „Sprachkommode, für begabungsförderliches Wirken im Regelunterricht kennen.

Die Teilnehmer lernen geeignete Materialien für die Förderung besonders begabter Schüler im Regelunterricht kennen; sie erproben und reflektieren diese im gegenseitigen, kollegialen Austausch.

Die Teilnehmer erweitern ihr Wissen zum Thema Begabungs- und Begabtenförderung; sie gewinnen dadurch mehr Sicherheit

-beim Erkennen spezifischer Begabungen ihrer Schüler

-bei der Organisation begabungsförderliche Maßnahmen und Projekte

-im leistungsorientierten Umgang mit begabungsauffälligen Schülern.


Inhalte

  • (Hoch)Begabung mit Fokus sowohl auf den erstsprachlichen als auch den fremdsprachlichen Bereich
  • Sprache und Kreativität; Kreativität als Indikator einer überdurchschnittlichen Begabung
  • Die Rolle von Lehrkräften bei Erkennung und Fördern besonderer Begabungen
  • Die Teilnehmer erhalten Materialien für den Einsatz im Unterricht; in Phasen der Gruppenarbeit wird dieses Material erprobt und besprochen
  • Arbeit im Plenum und Arbeit in kleinen Gruppen wechseln sich ab

Zielgruppe

Lehrkräfte in den Fächern Deutsch, Deutsch als Zweitsprache und Fremdsprachen an Grundschulen und Gymnasien


Hinweise

Ggf. vorhandene begabungsdifferenzierende Arbeitsmaterialien oder Good-Practice-Beispiele können sehr gerne in die Workshop-Arbeit eingebracht werden.


Veranstaltungstermine

am von bis
15.09.2022 09:00 16:00

Anmeldeschluss

04.08.2022

Dozenten

Name von
Farkas, Katarina Freiberufliche Dozentin

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05528