Schulportal

 
 

Absage Lehrerfortbildung

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 werden alle durch das Landesamt für Schule und Bildung

für den Zeitraum bis einschließlich 31.05.2021

vorgesehenen Präsenzveranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung abgesagt. 

Künftig wird das Landesamt bis auf Weiteres jeweils zum Monatsende entscheiden, inwieweit Präsenzveranstaltungen im jeweils übernächsten Monat stattfinden können. Damit soll die Möglichkeit erhalten bleiben, Präsenzveranstaltungen durchzuführen, wenn das auf Grund der allgemeinen Einschätzung der Lage bzw. unter Berücksichtigung der jeweils geltenden rechtlichen Regelungen vertretbar ist. Bitte beachten Sie auch entsprechende Veröffentlichungen im Schulportal.

Das Landesamt für Schule und Bildung ist auch weiterhin bestrebt, im Präsenzformat geplante Fortbildungen in ein online-Format umzuwandeln bzw. neue Veranstaltungen im online-Format auch in den aktuellen Katalog aufzunehmen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

 

Weitere Informationen

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R01574: online QSF - Phase 4 - Inklusive Schule entwickeln - im Team
Herausforderungen von Vielfalt an Schule meistern
am 22.04.2021Anmeldeschluss: 31.03.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kuehl, Andrea; (03 51) 83 24 397
Ansprechpartner organisatorisch: Helmeke, Herlind; (0 35 21) 41 27 39

Beschreibung

Die Heterogenität der Schülerschaft in nahezu allen Schularten ist heute viel größer als noch vor einigen Jahren. Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf, Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund sowie Schülerinnen und Schüler, die individueller Förderung bedürfen, bei denen aber kein sonderpädagogischer Förderbedarf diagnostiziert ist, nehmen am gemeinsamen Unterricht teil.Wie kann sich die Schule erfolgreich diesen komplexen Herausforderungen stellen? Welche Instrumentarien und rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es dafür im sächsischen Schulsystem? Welche Instrumente können bei wem hilfreich sein? Wie kann gemeinsam mit allen Beteiligten und Unterstützern Unterrichts- und Schulentwicklung erfolgreich betrieben werden?

Diesen Fragen soll im Forum, bezugnehmend auf Erfahrungen der Schulpraxis, der Schulaufsicht sowie des Unterstützungssystems, nachgegangen werden.


Ziele

Die schulischen Führungskräfte haben ihre Kompetenzen im Bereich Qualitätssicherung und -entwicklung ausgebaut.

Sie haben bezogen auf den Arbeitsbereich Qualitätssicherung und -entwicklung ihre Kenntnisse hinsichtlich der Grundlagen der Inklusion im System ausgebaut.

Sie haben ihre diesbezüglichen Handlungskompetenzen erweitert.

Sie haben Produkte, Ablaufpläne und Konzepte hinsichtlich der Implementierung, Etablierung sowie Optimierung in ihrem Arbeitskontext reflektiert.


Inhalte

  • Differenzierung (DAZ, sonderpädagogischer Förderbedarf, Begabtenförderung, Schullaufbahn/Bildungswege, Nachteilsausgleich, Förderkonzepte und Förderpläne)
  • Rollen und Aufgaben aller Beteiligten
  • Teambildungsprozesse
  • Unterrichtsbeobachtungen und Auswertungsgespräche als Instrument der Schulentwicklung
  • Interne Evaluation
  • Das Schulprogramm als Instrument der Qualitätsentwicklung und -sicherung
  • Erkenntnisse der Hirnforschung
  • Unterstützungssysteme

Zielgruppe

Führungskräfte aller allgemeinbildenden Schularten, Referentinnen und Referenten der Schulaufsicht


Hinweise

Die Umsetzung erfolgt laut der "Konzeption zur Qualifizierung schulischer Führungskräfte in Sachsen" - Phase 4.


Veranstaltungstermine

am von bis
22.04.2021 10:00 13:30

Anmeldeschluss

31.03.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R01574