Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02142: Selbstmanagement statt Burnout
Tollhaus Schule: Wie bleibe ich im täglichen Schulalltag ruhig und gelassen?
vom 17.01.2022 bis 18.01.2022Anmeldeschluss: 20.12.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Winkler, Cornelia; (03 51) 83 24 323
Ansprechpartner organisatorisch: Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13

Beschreibung

Gerade Lehrkräfte, die ihren Beruf lieben, reiben sich oftmals an widrigen Umständen auf. Dazu gehören schwierige Lernsituationen, Konflikte mit Eltern, KollegenInnen sowie SchülerInnen. Es kann bis zu einer seelischen und nervlichen Verausgabung schon bei jungen Lehrkräften führen. Das äußert sich u.a. in psychosomatischen Erkrankungen, Immunschwäche, Süchten oder Depressionen. Oftmals folgen Arbeitsunfähigkeit oder Frühberentung. Ursachen dafür können eigene Ängste und Unsicherheiten, Überreaktionen, unzweckmäßiges Konflikt-, Zeit- und Selbstmanagement sowie unrealistische, auch perfektionistische Erwartungen sein.

Was regt mich auf und warum? Warum kann ich nicht souverän sein? Welche Ressourcen missachte ich? Wie sorge ich für meinen körperlichen und seelischen Ausgleich? Diese und andere Fragen stehen in der Reflexion eigenen Handelns im Fokus des Workshops.


Ziele

Die Teilnehmenden haben individuelle Entwicklungsziele zur Veränderung ihres eigenen Stressverhaltens produzierenden Handlungsmuster entwickelt.

Sie haben Ursachen kennengelernt, die ihre „allergischen Reaktionsweisen auslösen und ihre eigenen Wiederholungsmuster erkannt.

Sie haben gelernt, ihren eigenen Alltag und den in der Schule entspannter, kreativer und gelassener zu gestalten.


Inhalte

  • Begriffsbestimmung der „Salutogenese
  • Basale Anti-Stress-Methoden
  • Zeitmanagement
  • Sechs Grundbedürfnisse bei Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern
  • Achtsamkeit: Theorie und Praxis,
  • Entspannungstechniken·
  • Lebensbehinderungen: Projektionen, Perfektionismus

Zielgruppe

Fachberater/innen, Beratungslehrer/innen sowie weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben oder Funktionen aller Fächer und Schularten


Veranstaltungstermine

am von bis
17.01.2022 10:00 17:30
18.01.2022 09:00 16:30

Anmeldeschluss

20.12.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02142