Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

In Anbetracht der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 sowie auf Grund der geltenden Regelungen führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung bis auf Weiteres grundsätzlich nicht im Präsenzformat durch.

Wir entscheiden derzeit für alle Fortbildungen, die für die nächste Zeit im Präsenzformat geplant waren, wie damit verfahren wird. Nach Möglichkeit bieten wir insbesondere Veranstaltungen mit hoher Nachfrage bzw. hoher thematischer Relevanz im digitalen Format an.

Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung bereits angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Information. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist bereits erreicht. Sie können sich aber dennoch selbstverständlich online bis zum Anmeldeschluss anmelden.Z03912: Cyanotypie Workshop (fächerverbindender Unterricht Kunst und Chemie)
am 01.06.2022Anmeldeschluss: 20.04.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Paris, Annett; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Paris, Annett; +49 375 4444-311

Beschreibung

Im Kunstunterricht gibt es im Bereich Fotografie die Möglichkeit digital zu arbeiten, aber spannender ist oft der experimentelle Umgang mit einfachen Techniken. Die Cyanotypie ist ein experimentelles Verfahren, mit einfachen Mitteln Fotogramme entstehen zu lassen, die in ihrer blauen Farbigkeit künstlerisch reizvoll erscheinen. Ergebnisse können auch grafisch überarbeitet werden. Die fächerverbindende Komponente von Kunst und Chemie eröffnet neue Blickwinkel und kann auch als Projektunterricht gestaltet werden.


Ziele

Die Teilnehmenden können Cyanotypie-Lösung selber herstellen.

Sie fertigen eigenes Kunstwerk mittels Cyanotypie an.

Sie erhalten Ideen für den Einsatz im eigenen Unterricht.

Aufgabenstellungen in Bezug auf den Kunstunterricht werden erarbeitet.


Inhalte

  • Chemie der Cyanotypie
  • Herstellen der Lösungen
  • Schrittfolge des Arbeitens / Herstellen des eigenen Cyanotypie- Kunstwerkes
  • Ideensammlung zur Weiterentwicklung als Unterrichtssequenz/Einsatzmöglichkeiten

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Kunst an Gymnasien


Hinweise

Bitte bringen Sie 4 Aquarellblätter mit (starker Zeichenkarton geht auch gut; auch farbiger Karton ist möglich; kleine A5 Proben von verschiedenen Papieren eignen sich gut zum Experimentieren), dazu einen großen Flachpinsel (ca. 4-6 cm breit - kleiner Pinsel zum Streichen), 1 Paar Gummihandschuhe, 1x Schürze, Transparentpapier + schwarzer Fineliner, sowie interessante Gegenstände zum Belichten (spannende Umrisse, ...). Es wird ein kleiner Unkostenbeitrag für Material entstehen.


Veranstaltungstermine

am von bis
01.06.2022 09:00 15:00

Anmeldeschluss

20.04.2022

Dozenten

Name von
Falcke, Ines Adolph-Diesterweg-Gymnasium - Allgemeinbildendes Gymnasium, Vogtland-Kolleg, Plauen
Seidel, Karolin Johann-Heinrich-Pestalozzi-Gymnasium, Rodewisch

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03912