Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist bereits erreicht. Sie können sich aber dennoch selbstverständlich online bis zum Anmeldeschluss anmelden.Z03998: Szenisches Schreiben - Von der Idee zum Text zum Spiel - Mit Schülerinnen und Schülern Texte für Theater schreiben
am 20.01.2022Anmeldeschluss: 09.12.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Paris, Annett; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Paris, Annett; +49 375 4444-311

Beschreibung

Das Inszenieren einer selbstentwickelten Geschichte, eines selbst gewählten, eigenen Themas kann für Schülerinnen und Schüler hoch motivierend sein. Figuren und Situationen sind von den Akteuren erdacht, dadurch meist dicht an deren Lebenswirklichkeit und Erfahrung, jedenfalls von ihrer Phantasie durchdrungen. Dabei geht es nicht darum sich selbst zu spielen, sondern mit Hilfe vielfältiger Inspirationsquellen (z.B. Gegenständen, Textfragmenten, Bildern uvm.) Themen zu finden und in Schreib- oder Erzählwerkstätten nach dramaturgischen Regeln zu einem spielbaren Text zusammenzufügen. Für eine Präsentation/ Inszenierung kann aus vielfältigen Formen gewählt werden: z.B. Klassisches Heldendrama, Performance, Collage, szenische Lesung, Figurentheater


Ziele

Die Teilnehmenden kennen verschiedene Methoden der Impulsgebung und Ideenfindung für ein selbst entwickeltes Theaterstück.

Sie kennen erste Übungen für eine Erzähl- und Schreibwerkstatt; sie können mit einer Gruppe mündlich das Grundgerüst einer Geschichte mit klassischem Spannungsbogen entwickeln.

Die Teilnehmenden kennen dramaturgische Methoden um Texte zu einer Präsentation zu verbinden.Sie kennen Warm-ups für Online-Werkstätten.


Inhalte

  • Exemplarische Ideenfindung mittels Bildern, Textfragmenten, Gegenständen
  • Exemplarisches mündliches Entwickeln einer Geschichte nach aristotelischer Dramaturgie (Spannungsbogen)
  • Exemplarisches Entwickeln einer Collage
  • Übungen zum kreativen Schreiben

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schularten im Fach Deutsch und Kunst, Lehrkräfte des künstlerischen Profils und Ethik


Hinweise

Diese Fortbildung findet online statt. Bitte melden Sie sich deshalb auch vorzugsweise online an. Lehrkräfte ohne Zugang zum Schulportal tragen bitte auf ihrer Papieranmeldung eine gültige E-Mailadresse ein.

Den Link und Hinweise zu Ihrer Fortbildung bekommen Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail im Schulportal.


Veranstaltungstermine

am von bis
20.01.2022 09:00 14:45

Anmeldeschluss

09.12.2021

Dozenten

Name von
Weitzel, Sabine Puppentheater Zwickau gGmbH, Zwickau

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03998