Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit dem 01.07.2021 führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. Veranstaltungen im online-Format sind und bleiben jedoch auch weiterhin wichtiger Teil des Angebots. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Für eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen beachten Sie bitte folgende Regelungen:

  1. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Fortbildung ist entsprechend der 3G-Regel ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Nachweis über eine Genesung oder ein tagesaktueller Test auf SARS-CoV-2 (maximal 24 Stunden alt). Die Nachweise werden zu Beginn der Veranstaltung geprüft. Ein Nachreichen ist nicht möglich.
  2. In den Fortbildungsräumlichkeiten gilt grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes. Diese können Sie am Sitzplatz ablegen. Es sind die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen).
  3. Falls Sie Symptome wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust haben oder eine Quarantänepflicht besteht, bleiben Sie der Veranstaltung bitte fern.
  4. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Eine Absage von Präsenzveranstaltungen ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Entwicklung der Lage dies notwendig macht. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.Z03989: Terme und Gleichungen - mit und ohne CAS
am 13.01.2022Anmeldeschluss: 02.12.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Paris, Annett; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Paris, Annett; +49 375 4444-311

Beschreibung

Termumformung ist ein klassisches Gebiet der Schulmathematik. Es besteht die Befürchtung, dass sich mit dem CAS alles auf den solve-Befehl reduziert. Wie können Verständnis und hilfsmittelfreie Grundfertigkeiten bei Schülerinnen und Schülern ausgebildet und vertieft werden? Welchen Beitrag kann CAS zum verständigen, hilfsmittelfreien Umgang mit Termen und Gleichungen leisten? Wie können Lern- und Leistungsaufgaben aussehen, die einzelnen Kompetenzen aus diesem Bereich in den Blick nehmen?


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen einen diagnostischen Test aus dem Bereich der Algebra kennen.

Sie kennen didaktische Aspekte von Variablen, Termen und Gleichungen und typische Schülerfehler.

Sie kennen und entwickeln Aufgaben, die Teilkompetenzen in den Blick nehmen.

Sie tauschen sich zu Vor- und Nachteilen des CAS-Einsatzes aus.


Inhalte

  • Diagnostik im Bereich der Algebra in Sek I
  • Verbindung von händischem und digitalem Arbeiten der Schülerinnen und Schüler im Bereich Algebra
  • Entwickeln von verständnisfördernden Aufgaben ohne und mit CAS im Bereich Algebra in Sek I
  • Entwickeln von Aufgaben zur Leistungsüberprüfung ohne und mit CAS im Bereich Algebra in Sek I

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Mathematik an Gymnasien


Hinweise

CAS Systeme, z.B. als Taschenrechner oder als App auf einem Tablet (Geogebra) sollen in Grundzügen bereits beherrscht und mitgebracht werden. (Es ist primär keine Einführungsveranstaltung zu CAS.)

Raumänderung: Der angegebene Veranstaltungsort wird sich eventuell ändern. Die Fortbildung findet dann am LaSuB Zwickau im 5.OG statt. Bitte schauen Sie einige Tage vor dem Fortbildungstermin unbedingt auf die Aktualisierung im Katalog.


Veranstaltungstermine

am von bis
13.01.2022 09:30 15:30

Anmeldeschluss

02.12.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03989