Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

Z03903: Erlebnispädagogik nach der EOL-Methode
am 05.09.2022Anmeldeschluss: 30.06.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Paris, Annett; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Wolf, Martina; +49 351 83 24 382

Beschreibung

Die Erfahrungs-Orientiertes-Lernen-Methode ist kein großes Event und mehr als "nur" eine Naturerfahrung. Sie ist eine Reise ins "eigene Ich". Sie schafft viele Aha-Momente und unterstützt beim freudigen Lernen, da mit allen Sinnen erfahren und wahrgenommen wird. Die EOL-Methode hilft, eigene Gefühle wahrzunehmen, die eigene Sichtweise zu reflektieren und innere Grenzen auszuloten: Wie weit geht meine Toleranzgrenze? Wo bzw. wann ist die Frustgrenze erreicht? Wie kommuniziere und agiere ich (wenn ich an meine Grenzen stoße)?

[Die EOL-Methode geht "der Frage nach, wie in Gruppen Lernszenarien geschaffen werden können, die Lernen und persönliche Entwicklung der Teilnehmer beschleunigen und nachhaltig machen können." (Tobias Voss)]


Ziele

Die Teilnehmenden kennen die Erlebnispädagogik nach der EOL-Methode.

Sie schulen Ihre persönliche Wahrnehmung, um andere besser wahrnehmen zu können.

Sie sind fähig, die EOL-Methode anzuwenden, um die altersspezifische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu fördern.


Inhalte

  • Vielfalt der Erlebnispädagogik
  • EOL mit der METALOG-Methode
  • EOL als situationsbezogenes Lernen
  • Innere Haltung: Erlebnispädagogik ist wichtig!

Zielgruppe

Lehrkräfte, die an berufsbildenden Schulen an Fachschulen im Fachbereich Sozialwesen tätig sind


Hinweise

Die "Vermittlung der Inhalte" findet überwiegend durch praktische Anwendung im Freien statt und gibt den Teilnehmenden einen Leitfaden zur Entwicklung eigener EOL-Methoden an die Hand.

Bitte beachten Sie, wettergerechte Kleidung zu tragen und bringen Sie gute Laune mit.

Jeder muss eine obligatorische Verpflegungspauschale von 12,00 € (für Mittagessen, Kaffee, Tee, Mineralwasser, Kekse bzw. Kuchen) vor Ort bezahlen.

Bitte melden Sie sich vorzugsweise online an. Lehrkräfte ohne Zugang zum Schulportal tragen bitte auf ihrer Papieranmeldung eine gültige E-Mailadresse ein.

Hinweis zu Covid-19:

Sollte die Entwicklung der Corona-Situation es erforderlich machen, ist kurzfristig eine Stornierung der Veranstaltung möglich. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal (persönliches E-Mail-Postfach bzw. Stornierung der Veranstaltungsausschreibung).Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept an dem jeweiligen Veranstaltungsort und bringen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung mit. (Für einige interaktive Übungen ist die Einhaltung der Abstandsregeln nicht möglich.) Eine Teilnahme mit Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) ist nicht erlaubt.


Veranstaltungstermine

am von bis
05.09.2022 09:00 16:00

Anmeldeschluss

30.06.2022

Dozenten

Name von
Klemm, Frank CVJM Strobel-Mühle e.V., Pockau-Lengefeld
Rau, Tabea CVJM Strobel-Mühle e.V., Pockau-Lengefeld

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03903