Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist bereits erreicht. Sie können sich aber dennoch selbstverständlich online bis zum Anmeldeschluss anmelden.R02199: DGS-Schulungswoche
Gebärdensprachkompetenz
vom 18.10.2021 bis 22.10.2021Anmeldeschluss: 20.09.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Meyer, Cornelia; (03 51) 83 24 352
Ansprechpartner organisatorisch: Müller, Petra; (0 35 21) 41 27 21

Beschreibung

Hörgeschädigte Schüler/innen werden an allgemein bildenden Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Hören nach den Lehrplänen der allgemein bildenden Schularten unterrichtet. Im Mittelpunkt der Bildung und Erziehung steht in jedem Unterrichtsfach die sprachliche Bildung zur Unterstützung der Sprachentwicklung. In diesem Bereich sowohl im Schulteil zur geistigen Entwicklung sind grundlegende gebärdensprachliche Kompetenzen der Lehrkräfte in der Alltagssprache als auch in der Fachsprache Voraussetzung, um Lehrinhalte vermitteln zu können.

Wie sieht die Struktur der Deutschen Gebärdensprache (DGS) aus? Wie kann die DGS im schulischen Kontext angewendet werden?

Was ist der Unterschied zwischen lautsprachbegleitender Gebärde (LBG) und lautsprachunterstützender Gebärde (LUG)? Wann findet welches Kommunikationsmittel Anwendung und warum? Welche gebärdensprachlichen Strategien sind im Unterricht oder im Freizeitbereich sinnvoll? Wie kann der Wortschatz vermittelt werden?

Diese Fragen werden im Seminar beantwortet. Dabei wird trainiert, auf verschiedenen Niveaustufen zu kommunizieren.


Ziele

Die Lehrkräfte an Schulen im Förderschwerpunkt Hören haben sich mit grundlegenden Gebärden der DGS auseinandergesetzt.

Sie haben sich Strategien im Umgang mit der DGS im Unterricht und in den Pausensituationen erarbeitet.


Inhalte

  • Geschichte der Gehörlosengemeinschaft
  • Grundlegende Kenntnisse über die Struktur und Anwendung der DGS im schulischen Kontext
  • Training der Gebärdensprachkompetenz in DGS
  • Unterscheidung von lautsprachbegleitender Gebärde (LBG) und lautsprachunterstützender Gebärde (LUG) sowie deren Einsatz im Unterricht
  • Strategien zur Umsetzung des Einsatzes von Gebärden (DGS, LBG, LUG) im gesamten schulischen Kontext
  • Rezeptionsübungen
  • Erzählstrukturen
  • Feedback geben
  • ·
    • Weiterführende Inhalte anhand der Bedarfe der Fachkräfte

Zielgruppe

Lehrkräfte an allgemein bildenden Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Hören und geistige Entwicklung sowie pädagogische Fachkräfte


Veranstaltungstermine

am von bis
18.10.2021 09:00 16:00
19.10.2021 09:00 16:30
20.10.2021 09:00 16:30
21.10.2021 09:00 16:00
22.10.2021 09:00 12:00

Anmeldeschluss

20.09.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02199