Schulportal

 
 

Absage Lehrerfortbildung

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 werden alle durch das Landesamt für Schule und Bildung

für den Zeitraum bis einschließlich 30.06.2021

vorgesehenen Präsenzveranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung abgesagt. 

Künftig wird das Landesamt bis auf Weiteres jeweils zum Monatsende entscheiden, inwieweit Präsenzveranstaltungen im jeweils übernächsten Monat stattfinden können. Damit soll die Möglichkeit erhalten bleiben, Präsenzveranstaltungen durchzuführen, wenn das auf Grund der allgemeinen Einschätzung der Lage bzw. unter Berücksichtigung der jeweils geltenden rechtlichen Regelungen vertretbar ist. Bitte beachten Sie auch entsprechende Veröffentlichungen im Schulportal.

Das Landesamt für Schule und Bildung ist auch weiterhin bestrebt, im Präsenzformat geplante Fortbildungen in ein online-Format umzuwandeln bzw. neue Veranstaltungen im online-Format auch in den aktuellen Katalog aufzunehmen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

 

Weitere Informationen

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02166: Fachbezogene Fortbildung Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft
Deutschland und Sachsen nach der Bundestagswahl 2021 - Analyse der Ergebnisse und Folgen
vom 04.10.2021 bis 05.10.2021Anmeldeschluss: 06.09.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Wohlfarth, Angela; (03 51) 83 24 378
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Am 26. September 2021 findet erstmals seit 1949 eine Bundestagswahl ohne Amtsinhaber/in statt. Ein weiteres Novum ist eine Kanzlerkandidatin der Grünen - neben Annalena Baerbock bewerben sich Armin Laschet (CDU) und Olaf Scholz (SPD) um die Nachfolge von Angela Merkel. Die gegenwärtigen "Sonntagsfragen" lassen ein Duell zwischen Union und Bündnis 90/Die Grünen erwarten, während die SPD auf dem dritten Platz rangiert. Sollte das Wahlergebnis ungefähr den Umfragen entsprechend ausfallen, dann wären eine erhebliche Veränderung des Parteiensystems und ein neues Koalitionsformat auf der Bundesebene zwei wichtige Folgen der Wahl.

Aufgrund der Entstehung von Überhang- und Ausgleichsmandaten könnten dem Bundestag noch mehr Abgeordnete als gegenwärtig angehören, denn die Parteien konnten sich nicht auf eine substanzielle Reform des Wahlsystems einigen.

Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Veranstaltung - eine reichliche Woche nach der Bundestagswahl - vor allem mit dem Wahlverhalten, der Situation der Parteien nach der Wahl und dem bevorstehenden Regierungsbildungsprozess.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben einen Überblick zu charakteristischen Merkmalen des Parteiensystems in Deutschland, dem Wahlverhalten in soziodemografischer (Wer wählt wen?) und regionaler Perspektive (Wie wählte Sachsen?; Unterschiede zwischen Ost und West) und zu den wahlentscheidenden Faktoren erhalten.

Sie haben über die Regierungsbildung und deren Folgen für Deutschland und Sachsen sowie die Thematisierung im Schulunterricht diskutiert.


Inhalte

  • Charakteristik des deutschen Parteiensystems vor und nach der Bundestagswahl 2021
  • Aspekte des Bundestagswahlkampfes (z. B. Personalisierungstendenzen)
  • Analyse des Abstimmungsverhaltens mit Fokus auf soziodemografische Gruppen und regionale Differenzen
  • Wahlsystem und Reformdebatte
  • Regierungsbildungsprozess

Zielgruppe

Fachberater/innen sowie weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben oder Funktionen im Fach Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft an Gymnasien, im Fach Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung an Oberschulen und im Fach Gemeinschaftskunde an berufsbildenden Schulen sowie Führungskräfte, die in diesen Fächern und Schularten unterrichten


Hinweise

Veranstaltungsort ist die Leipziger Außenstelle "Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR", Dittrichring 24, 04109 Leipzig.

Eine Übernachtung mit Frühstück ist im Motel One Leipzig Post möglich. In der Anmeldung ist unbedingt anzugeben, ob diese Übernachtung mit Einchecken am Abend des ersten Kurstages gewünscht ist. Die Buchungen nimmt das Landesamt vor. Bitte beachten: Stornierungen sind kostenfrei bis 14 Tage vor dem Termin möglich. Die Tagesverpflegung erfolgt individuell. Die Kosten für das Hotel sind vor Ort zu entrichten. Mit der Reisekostenabrechnung werden diese erstattet und Tagegeld gemäß sächsischem Reisekostengesetz ausgezahlt.


Veranstaltungstermine

am von bis
04.10.2021 10:30 17:30
05.10.2021 09:30 16:00
06.10.2021 09:00 13:00

Anmeldeschluss

06.09.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02166