Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02616: DOK-Filme im Unterricht fördern gesellschaftliche Debatten
Ein Fenster zur Welt-Integration aktueller Dokumentarfilme in den Unterricht
vom 29.10.2021 bis 11.11.2021Anmeldeschluss: 01.10.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Wohlfarth, Angela; (03 51) 83 24 378
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Dokumentarfilme eignen sich hervorragend für den Einsatz im Unterricht. Mit Hilfe von langen und kurzen Dokumentarfilmen können geschichtliche, aber auch aktuelle politisch-gesellschaftliche Themen in den pädagogischen Fokus gerückt und mit den Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden. Diese Fortbildung widmet sich der Frage, wie Dokumentarfilme den Unterricht durch eine gezielte inhaltliche und formale Analyse bereichern können. Der auf zwei Tage angelegte Workshop führt in die Welt von DOK Leipzig, dem weltweit ältesten Festival für Dokumentarfilm, das 2021 zum 64. Mal in Leipzig stattfinden wird.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung besuchen gemeinsam eine Festivalvorstellung mit anschließendem Filmgespräch. Anschließend wird das Programm reflektiert und rekapituliert. Bis zum zweiten Teil der Fortbildung, der im Fortbildungs- und Tagungszentrum Meißen stattfindet, sollen eigene Ideen zum Einsatz des Films in der Schule entwickelt und Fragen zu diesem Thema formuliert werden. Am zweiten Veranstaltungstag liegt der Fokus sowohl auf der Vermittlung des Themas des Films als auch auf der Frage, mit welchen dramaturgischen und filmischen Mitteln die Filme arbeiten.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben gemeinsam eine Festivalvorstellung mit anschließendem Filmgespräch besucht. Anschließend haben sie das Programm reflektiert und rekapituliert.

Sie haben die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern präsentierten Vermittlungsansätze und Fragen vorgestellt, aufgenommen und diskutiert.

Sie haben durch die Analyse mehrerer kurzer Dokumentarfilme analytische Methoden und unterschiedliche pädagogische Herangehensweisen erprobt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ein Konzept erarbeitet, wie eine generelle ganzheitliche medienpädagogische Einbindung von Dokumentarfilmen in Fächern wie Geschichte, Gemeinschaftskunde, Ethik/Philosophie und Religion aussehen kann.


Inhalte

  • Gesellschaftliche Relevanz und vermittelte Werte der Filmbeispiele
  • Fragen zu Filmthemen
  • Vermittlungsansätze
  • Dramaturgische und filmische Mittel
  • Analytische Methoden
  • Konzeptionelle Einbindung von DOK-Filmen in den Unterricht gesellschaftswissenschaftlicher Fächer

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Fächer und Schularten


Hinweise

Die Karten für die Vorstellung im Rahmen des Festivals können im Vorfeld erworben werden. Der Preis für ein Ticket liegt als Eigenanteil der Teilnehmerinnen und Teilnehmer voraussichtlich zwischen 8,50 EUR und 9,50 EUR. Genaue Informationen hierzu sowie zum Treffpunkt am ersten Veranstaltungstag in Leipzig erfolgen mit der Einladung. Für beide Veranstaltungstage wird eine Reisekostenerstattung nach sächsischem Reisekostengesetz gewährt. Die Verpflegung in Leipzig erfolgt individuell. Bei Abwesenheit von mehr als 8 Stunden von der Wohnung wird Tagegeld gezahlt.


Veranstaltungstermine

am von bis
Baustein 01
29.10.2021 10:00 17:00
Baustein 02
11.11.2021 10:00 16:30

Anmeldeschluss

01.10.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02616